Einfach und genial

Die aufklappbare Tischleuchte „Fold“ von Berliner Nachwuchsdesignerin Thalea Schmalenberg

Der Pure Talents Contest ist einer der international renommiertesten Nachwuchs-Design-Wettbewerbe, der durch die Koelnmesse im Rahmen der Einrichtungsmesse imm cologne dieses Jahr zum 17. Mal veranstaltet wurde.

Thalea Schmalenberg – Foto: Thalea Schmalenberg

Der Contest richtet sich speziell an Designer und Designerinnen, die sich noch im Studium befinden oder deren Ausbildung nicht länger als 3 Jahre zurückliegt. Eine Jury von 6 namhaften internationalen Designern und Design- Experten sichtet die Entwürfe und erstellt eine Juryauswahl. Die besten 3 Entwürfe daraus wurden am ersten Tag der imm cologne gekürt. Insgesamt wurden 862 Produkteinreichungen aus 59 Nationen eingereicht. Die hochkarätig besetzte Fach-Jury wählte die Gewinner aus den 20 im Vorfeld nominierten Entwürfen aus. Viele der ausgewählten Nominees legten dieses Mal den Fokus auf Nachhaltigkeitskonzepte, indem sie durch Materialwahl und -behandlung, Transportierbarkeit oder die Bewusstmachung unseres Umgangs mit Ressourcen auf das Thema aufmerksam machten. Aber auch Mobilität und Flexibilität der Einrichtung beschäftigte die Nachwuchsdesigner. Auch die Entwürfe von zwei Berliner Designerinnen wurden ausgewählt: JoJo von Sofia Souidi und Fold von Thalea Schmalenberg. In der Leuchten-Kollektion Fold kommen traditionelle Handwerkskunst und zeitgemäße Lichtlösungen zusammen. Inspiriert durch die klassische Form des Papierfächers, interpretiert Fold das Accessoire neu. Durch das Aufklappen des Papierschirms und dessen Platzierung in den Aluminiumfuß der Tischleuchte entsteht eine angenehm spielerische Interaktion zwischen Benutzer und Objekt. Fold kontrastiert Papier und Metall, traditionelles Handwerk und Industriedesign und findet dabei ein ästhetisches Gleichgewicht zwischen jeweils feminin und maskulin konnotierten Materialien.

Die ausziehbare Wandleuchte „ JoJo“ von Berliner Nachwuchsdesignerin Sofia Souidi – Foto: Sofia Souidi; Koelnmesse

Auch der Entwurf Jojo von Sofia Souidi ist ein Produkt, das Energie zum Thema macht – auch in Form von Licht. JoJo ist eine Leuchte, die mit einer Schnur aufgezogen bzw. gestartet wird und ein helles warmes Licht ausstrahlt. Innerhalb von einer kurzen Zeitspanne wird das Licht dunkler, bevor es ausgeht. Die Idee für das Projekt ist, dass die Veränderung von Licht ein Zeitgefühl erzeugen kann. Die spielerische Interaktion des Ziehens, um das Licht anzuschalten, erinnert an ein Jo- Jo und gibt der Leuchte ihren Namen und ihre Form.

„Jojo ist auf eine fast poetische Weise sehr intuitiv und bringt einen zum Lächeln“ – so die Meinung der Jury zum Entwurf von Sofia Souidi, die dann ihrerseits lächelnd den dritten Preis des Pure Talents Contest 2020 entgegennehmen und an die Spree holen konnte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*