La nuova Dolce Vita

Fotos: Lennen Descamps

Ferrari Roma feierte am 12. Februar seine nationale Deutschland-Premiere in Berlin und brachte schon einmal den Geschmack Italiens in die Hauptstadt.

Wilhelm Hegger (General Manager Ferrari Central Europe), Chef Tim Raue (Michelin-Star Koch) und Martin Sureck (General Manager Ferrari Berlin – Riller & Schnauck) v. l. n. r.

Am 12. Februar gab der Ferrari Roma im Schloss Charlottenburg sein mit Spannung erwartetes nationales Debüt vor einem exklusiven Publikum von Ferraristi. Nur wenige Monate nach der offiziellen Vorstellung in Rom bildete dieses Event den Auftakt zur Präsentation des Ferrari Roma in Deutschland. Im Laufe des Abends hatten die Gäste die exklusive Gelegenheit den neuesten Coupé aus Maranello näher kennenzulernen. Mit seinem charakteristischen Flair und Stil ist dieses Auto eine moderne Interpretation des unbeschwerten, genussfreudigen Lebensgefühls im Rom der 1950er- und der 1960er-Jahre. Tim Raue, Berlins führender Michelin-Sterne-Koch, brachte seine eigene Interpretation des „La nuova Dolce Vita“-Konzepts auf den Tisch, indem er das italienische Leben und den Ferrari Roma als Inspiration für seine eigens kreierte Speisekarte nahm. Jeder Teller seines Fünf-Gänge-Menüs war eine Hommage an Italien, geprägt von symbolischen Zutaten, harmonischen Proportionen und ausgewogenen, eleganten und reinen Aromen. Die Gäste wurden durch seine Interpretation des italienischen Lebensgefühls auf eine Reise in eine emotionsgeladene Epoche geführt und hatten die Möglichkeit die Essenz des neuen Ferrari Roma zu schmecken. Bis man das Schmuckstück auf vier Rädern in Natura erleben oder käuflich erwerben kann, dauert es allerdings noch ein bisschen. Die ersten Auslieferungen in Deutschland an das offizielle Ferrari-Netzwerk werden im August 2020 erwartet.