Zeit & Wein 2019

Fotos: Ursula Lindner

Traditionell stellt die Berliner Uhrenmanufaktur ASKANIA im Herbst die neue QUADRIGA vor und „tauft“ sie sozusagen mit erlesenem Wein.

Eine ausgewählte Gästeschar fand sich Ende Oktober in den exklusiven Räumen von ASKANIA Berlin am Kurfürstendamm 170 ein, um die neue Jahrgangsuhr in Augenschein zu nehmen. Die QUADRIGA 2019, ein stilvolles Meisterstück im ansprechenden Design, ist wieder der Beweis höchster Uhrmacherkunst des ASKANIA-Teams, das Chef Leonhard R. Müller stolz präsentierte. Das Besondere des Zeitmessers: eine Gangreserve und eine zweite Zeitzone. In eine andere Zone, zumindest, was die guten Tropfen, die kredenzt wurden, anbelangte, wurden auch die Gäste entführt. Die servierten Weine stammten alle vom französischen Weingut MARRENON Vignobles en Luberon aus dem Hinterland der Provence im südlichen Rhônetal, dessen Weinberge ausschließlich im Naturpark Luberon liegen. Französisch angehaucht war auch die musikalische Untermalung durch Thomas Fedrowitz und sein Trio. Für die Kulinarik zeichnete das KaDeWe verantwortlich. Quadriga à la ASKANIA, französisch verpackt – ein Zeit & Wein Event, der allen Gästen gefiel.