Reise-News

Foto: Zoo Rostock / Seemann

//GESPONSERT

Zurück in die Steinzeit

Mit „Juhu und Japadapadu“ in die kalten Fluten – Foto: Kurverwaltung Ostseebad Boltenhagen

Am 1. Januar 2020 lädt das Ostseebad Boltenhagen unter dem Motto „Juhu und Japadapadu“ zum 22. Neujahrsbaden. Die Steinzeit ist an der mecklenburgischen Ostseeküste zurück und viele mutige Wilma und Fred Feuersteins, aber auch Betty und Barney Geröllheimers 2.0 stürzen sich in die rund sechs Grad kalten Fluten. Alle tollkühnen Teilnehmer sind eingeladen in Kostümen passend zum Thema zu erscheinen. Die besten Kostüme werden mit Gutscheinen für Übernachtungen, Spa-Anwendungen und Restaurants im Ostseebad Boltenhagen für die Erwachsenen sowie mit weiteren Preisen für die Jüngsten prämiert. Außerdem bekommen alle Wagemutigen eine Urkunde.

www.boltenhagen.de

Winterliches Brandenburg zum Specialpreis

Auch in der diesjährigen Winter-Saison präsentiert die Tourismus Marketing Brandenburg (TMB) wieder Preisspecials. Insgesamt beteiligen sich 58 Unternehmen mit 90 verschiedenen Angeboten an der Aktion „Winterliches Brandenburg“. Vom 2. Januar bis zum 5. April können 2 Personen in ausgesuchten Hotels mit 3- und 4-Sterne-Komfort, inklusive Frühstück, ab 79 Euro übernachten. Das Preisspecial für 189 Euro hält sogar 3 Übernachtungen inklusive Frühstück bereit. Oder erleben Sie einen echten „Sterne- Winter“ mit exklusiven Angeboten in Hotels der Extraklasse.

Einzelheiten unter: www.reiseland-brandenburg.de/unterkuenfte-angebote/winterliches-brandenburg

120 Jahre Rostocker Zoo

Foto: Zoo Rostock / Seemann

Das ganze Jahr über hat der größte Zoo an der Ostseeküste sein Jubiläum gefeiert. Den Abschluss bildet zum Jahresende im Dezember ein großes Tortenessen mit Freunden und Besuchern des Zoos. In den vergangenen Jahren haben viele Highlights den Zoo bereichert wie das „Darwineum“ oder das „Polarium“. Aktuell wird das ehemalige Café Tordalk zur Sichler- Voliere umgebaut. Die in die Jahre gekommene Luchsanlage wird zum kommenden Jahr ebenfalls erneuert und erweitert. Natürlich stehen auch wieder kulturelle Events auf dem Programm wie die Zoolights Rostock, bei denen die Besucher in eine geheimnisvolle Lichterwelt im historischen Zooteil entführt werden. Mehr als 250 große tierische Exponate bringen vom 19. Dezember bis zum 28. März 2020 immer donnerstags bis sonntags ab 18 Uhr Licht in die dunkle Jahreszeit. Weitere Veranstaltungen 2020: die Klassik-Nacht am 05.06., der Jahrmarkt der Sensationen am 26.06., das große Zoofest am 06.09. und die Zoonacht am 26.09.

www.parkerlebnis.de

Relax, Refresh, Recharge

Original Bootcamp beim Fitness Retreat vom 09 bis zum 12. Februar 2020 – Foto: Tourismus-Service Grömitz

Raus aus dem Alltag und an der frischen Ostsee-Luft tief durchatmen. Die Winterzeit in Grömitz wird zur Auszeit am Meer. Bis März 2020 stehen verschiedene sportliche Wochenend- Retreats auf dem Programm wie z. B. Yoga-Sessions, die in Kooperation mit dem aja Resort angeboten werden. Wer knackige Workouts liebt, macht mit bei einer schweißtreibenden Fitness-Auszeit von Original Bootcamp. Hier werden Laufeinheiten mit Partnerfitness-Übungen kombiniert. Beim BuggyFit geht es um Energie, Wohlbefinden und Fitness für Mamas und Kinder. Für alle, die ihre Sinne schärfen wollen, eignet sich ein Achtsamkeits-Workshop mit einer erfahrenen Bewegungs- und BUQI-Lehrerin, der Körper, Geist und Sinne harmonisiert.

www.groemitz.de

Cuxhaven und das Mittelalter

Wer einen Aufenthalt in Cuxhaven plant, sollte unbedingt einen Besuch in der Ausstellung „Cuxhaven und das Mittelalter“ mit ihren überraschenden Einblicken in das Alltagsleben vor über tausend Jahren im Museum „Windstärke 10“ einplanen, die noch bis zum 19. April 2020 zu sehen ist. Wie müssen wir uns Cuxhaven im Mittelalter vorstellen? Gab es hier befestigte Burgen und Ritter? Diese und noch viele weitere spannende Fragen werden in der Ausstellung beantwortet, die der Stadtarchäologe Andreas Wendowski- Schünemann zusammengestellt hat. So beweist z. B. ein Grabfund aus der zweiten Hälfte des 8. Jahrhunderts, dass in Cuxhaven Bauern, Handwerker und Ritter lebten. Dort war ein Ritter mit seinem Schwert, mit Lanze und Schild, seinen silberverzierten Sporen und seinem Sattel samt Zaumzeug beerdigt worden.

www.cuxhaven.de

Voll auf Genuss

Edle Tropfen aus Kräutern – Foto: Güstrow Tourismus/Thomas Mandt

Gesund, lecker, regional: Seit dem Jahr 2015 engagiert sich die Barlachstadt Güstrow im Rahmen des Projektes „Genüssliches Güstrow“ für ein kulinarisches Erleben der Urlaubsregion. Mit der Initiative sollen die qualitativ hochwertigen Erzeugnisse der zahlreichen Anbieter aus Güstrow und der näheren Umgebung gemeinsam vermarktet und für Gäste sichtbarer werden. Kulinarische Produkte aus der Region können auch 2020 probiert, gekauft und erlebt werden. Höhepunkt ist u. a. ein Österlicher Genussmarkt am 4. April in der Städtischen Galerie Wollhalle in Güstrow, der neben dem Siebten Regionalen Genussmarkt am 14. November den Rahmen des Genussjahres bildet. Besonders außergewöhnlich sind sogenannte GenussTouren, die am 25. April, 16. Mai, 13. Juni, 8. August und 19. September in Kooperation mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) angeboten werden.

www.guestrow-tourismus.de

Ein Herz für die Erdbeere

Robert Dahl – Foto: Karls Erlebnis-Dorf

Der Gründer und Inhaber der Karls Erlebnis- Dörfer, Robert Dahl, ist mit dem 10. Tourismuspreis des Landes Mecklenburg- Vorpommern im Rahmen des landesweiten Tourismustages in Warnemünde geehrt worden. „Robert Dahl ist ein Ausnahmeunternehmer mit Weitblick, dem es gelungen ist, ein ganzes Imperium um die Erdbeere aufzubauen und Besucher immer wieder durch neue Attraktionen in seinen drei Erlebnis-Dörfern im Nordosten zu begeistern“, sagte Wolfgang Waldmüller, Präsident des Landestourismusverbandes Mecklenburg- Vorpommern, anlässlich der Preisübergabe. Robert Dahl legte 1992 in Rövershagen los. Das Startkapital kam von einer Aufbau-Ost-Bürgschaft der Landesregierung. Der große Ansturm auf den Erdbeerhof sorgte schnell dafür, dass auch andere Landprodukte ins Sortiment kamen. Als dann auch noch ein kleiner Spielplatz entstand, war die Saat des ersten Erlebnis-Dorfes gelegt. Der letzte Schliff folgte im Jahr 2010 mit einer neuen Betriebsphilosophie: familiär, kreativ, liebevoll und authentisch.

www.karls.de; www.tmv.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*