Gesundheits-News

Die Cat-Eye Brille „Flair 513“ aus der Kollektion RIMLIGHT von Flair mit patentierter pure- Verglasung mit speziellem Nylonfaden

//GESPONSERT

Die intelligente Zahnputz-App

Foto: Playbrush

Gestartet ist Playbrush in 2015 mit einem Handzahnbürstenaufsatz für handelsübliche Zahnbürsten – PlaybrushSmart – für Kinder. Das smarte Prinzip: Per Bluetooth mit der Playbrush App verbunden, wird die Zahnbürste zum Gamecontroller und erklärt Kindern spielerisch mit Live-Feedback die richtige Mundhygiene. Der nächste Schritt war eine multifunktionale Zahnbürste, die Erwachsene unterstützt. Die Playbrush Smart One überzeugt mit Putzanalyse, Statistiken, 3 verschiedenen Zahnputzmodi, Zahnputz-Coach und Quiz- Game. Es gibt eine Abo-Variante mit Zahnzusatzversicherung. Jede Putzeinheit sammelt bares Geld, das ganz einfach auf die nächste Zahnprophylaxe beim Arzt der Wahl angerechnet werden kann. Bis zu 230 Euro Bonus können pro Jahr erputzt werden. Dazu kommen regelmäßig neue Zahnbürstenköpfe direkt nach Hause.

www.playbrush.com

Zu früh, zu leicht, zu klein

Am internationalen Tag der Frühgeborenen Mitte November erinnerte der Bundesverband Kinderhospiz daran, dass es ein OSKAR Sorgentelefon gibt für alle, die Fragen haben zu lebensverkürzenden Erkrankungen bei Kindern, für Fachleute und Betroffene oder für Familien, die bereits ein Kind verloren haben. OSCAR ist eine einzigartige Hotline, welche rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr, kostenlos und anonym unter der Nummer 0800/88 88 47 11 erreichbar ist. Die Telefonberater haben ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte von Betroffenen. Auf Wunsch werden die Anrufer an Anlaufstellen in ihrer jeweiligen Heimatregion weitervermittelt. Pro Jahr werden in Deutschland etwa 65.000 Kinder vor der 37. Schwangerschaftswoche geboren. Die Zahl der Frühgeborenen verringert sich laut UNICEF nicht, Frühgeborene sind immer noch die größte Kinder-Patienten-Gruppe.

www.bundesverband-kinderhospiz.de www.oskar-sorgentelefon.de

Jeder Tag ist Lebertag

Unter diesem Motto fand am 20. November der Deutsche Lebertag statt und zeigte damit, dass wir jeden Tag an die Gesundheit unserer Leber denken sollten. Denn sie erfüllt als zentrales Stoffwechselorgan zahlreiche lebensnotwendige Aufgaben. An dem bundesweiten Aktionstag, der von der Deutschen Leberstiftung, der Deutschen Leberhilfe und der Gastro-Liga ausgerichtet wurde, gab es an verschiedenen Orten lokale Veranstaltungen. Darunter z. B. Arzt-Patienten-Seminare, Experten- Sprechstunden oder Lebertest-Aktionen. Sie wollten ihre Teilnehmer dafür sensibilisieren, dass Erkrankungen der Leber häufig erst spät erkannt werden, da sie zunächst keine Beschwerden verursachen. Bei ersten Anzeichen, wie beispielsweise erhöhten Leberwerten, sollte man jedoch aufmerksam werden. Viele Lebererkrankungen können nämlich gut behandelt werden, wenn sie früh genug erkannt werden. Und wer jeden Tag an seine Leber denkt, kann Gefahren zusätzlich vorbeugen. Wissenswertes über die Leber, gesunde Ernährung und wie man Lebererkrankungen vorbeugen kann, gibt es in den Gesundheitsratgebern des Humboldt Verlages und der Deutschen Leberhilfe e. V.

www.leberhilfe.org; www.humboldt.de; www.schluetersche.de

Foto: Capital Aesthetics

Schweißflecken ade

Die Privatklinik für plastische Chirurgie und ästhetische Medizin Capital Aesthetics am Kurfürstendamm 188– 189 setzt eine neuartige Behandlungsmethode mit Mikrowellentechnologie ein, um das Schwitzen unter den Achsen zu verhindern. Mit miraDry® werden durch gezielte Energieabgabe die für Schweiß und Geruch verantwortlichen Drüsen in den Achselhöhlen dauerhaft zerstört. Laut klinischen Studien reduziert sich mit einer einzigen Behandlung das Schwitzen um 82 Prozent. Die Beseitigung dieser Schweißdrüsen beeinträchtigt jedoch nicht die Fähigkeit Ihres Körpers, sich abzukühlen, da jeder noch eine Vielzahl weitere Schweißdrüsen besitzt. 90 Prozent der Patienten sind mit nur einer Behandlung zufrieden – so Geschäftsführerin Dr. med. Katharina Brüggemann.

www.capital-aesthetics.de

Digitales Gesundheitskaufhaus

Weltbild setzt auf den Gesundheitsmarkt und launcht das digitale Gesundheitskaufhaus „Orbisana“ für die Generation 60+. „Die Themen Gesundheit und Pflege sind die große Herausforderung unserer Zeit. Wir bieten jetzt die nachgefragten Produkte und konkrete Hilfen“, so Christian Sailer, CEO der Weltbild Gruppe, zum Start des neuen digitalen Gesundheitskaufhauses. Angeboten werden Produkte, Ratgeber und Alltagshelfer in den Bereichen Gesundheit, Lifestyle, Mobilität und die täglichen Helfer. Es sei das erste bundesweite Angebot in einem bisher sehr kleinteiligen Gesundheitsmarkt und würde den Katalogversand an Endkunden mit dem Angebot an Pflege- und Hilfsmitteln der Sanitätshäuser verbinden – so Sailer.

www.orbisana.de

Design meets Handwerkskunst made in Germany

Die Cat-Eye Brille „Flair 513“ aus der Kollektion RIMLIGHT von Flair mit patentierter pure- Verglasung mit speziellem Nylonfaden

Wenn ein Fotograf ein Objekt hochwertig und spannend in Szene setzen möchte, ist es eines der wirkungsvollsten Mittel, die Kanten so mit Licht zu akzentuieren, dass eine zarte Lichtlinie um das Objekt entsteht. Diese zarte Leichtigkeit gab FLAIR, der deutschen Brillenmanufaktur aus Oelde, den Impuls die Kollektion RIMLIGHT zu entwerfen, welche durch besonders modische Rahmen begeistert und gleichzeitig die Vorteile einer Randlosbrille bietet. Eine Glasbefestigung mit speziellen Nylonfäden statt üblicher Schrauben macht diese Brillen zudem besonders flexibel und leicht. Vorgestellt wurden dieses Modell aus der RIMLIGHT Serie und viele weitere Schönheiten in der Beauty & Fashion Lounge anlässlich der diesjährigen Fashion Week Berlin, wo die tollen Designs und der besondere Tragekomfort, fast als hätte man gar keine Brille auf, die Besucher begeisterten. Die FLAIR FASHIONWEEK Kollektion gibt es auf den Instagram- und Facebook-Kanälen von FLAIR zu bewundern und bei ausgewählten Optikern deutschlandweit zu kaufen.

www.flair.de