Genuss-Zeit

Auszeichnung der „Dehoga Berlin flagship“-Mitglieder - Foto: Sabeth Stickforth-Siemer

//GESPONSERT

Auszeichnung der Spitzengastronomie

Berlins regierender Bürgermeister Michael Müller empfing am 7. November einige der renommiertesten Berliner Spitzengastronomen im Roten Rathaus. Zusammen mit Christian Andresen, Präsident des Dehoga Berlin, Thomas Lengfelder, Hauptgeschäftsführer des Dehoga Berlin, und Bernhard Moser, Vorsitzender „Dehoga Berlin flagship“, übergab er den teilnehmenden Gastronomen zur Aufnahme die Plakette, die sie als Mitglied der fine-dining Gruppe „Dehoga Berlin flagship“ auszeichnet. Mit dabei waren u. a. Tainara Aguado und Hendrik Otto (Lorenz Adlon Esszimmer), Michael Schäfer (Nobelhart & Schmutzig), Florian Glauert (DUKE), Michael Kempf (FACIL), Björn Swanson (GOLVET), Sebastian Frank und Jeannine Kessler (Horváth), Julian Foof (Le Faubourg), Marco Müller und Anja Schmitt (Rutz Weinbar). Wer gefördert werden möchte, muss mindestens 1 Stern im Guide Michelin und/oder 15 Punkte im Gault&Millau haben und Mitglied im Dehoga Berlin sein.

Maßgeschneiderter Whisky

Maßgeschneiderter Whisky in einem persönlichen Fass – Foto: Das Cask

Die Berliner Marke „Das Cask“ ist die weltweit erste unabhängige Whisky-Manufaktur, die sich ausschließlich auf die Herstellung von individuellen und persönlichen Fässern maßgeschneiderten Single Malt Whiskys konzentriert. Aus seltenen und noch ungereiften Premium-Destillaten, die aus einer traditionellen, schottischen Brennerei stammen, und verschiedenen Holzarten wird jedes 30-Liter-Fass hergestellt. Jeder Kunde begleitet die mehrjährige Reifephase des Whiskys und wird mit einbezogen in jeden Schritt des Prozesses – angefangen bei der Festlegung des Charakters des Destillats und des Fass-Typs über die regelmäßige Verkostung des reifenden Produktes im Lager bis hin zur Abfüllung des gereiften Whiskys.

www.dascask.com

Bar Convent Berlin: Umzug 2020

Die führende internationale Messe für die Bar- und Getränkeindustrie wird 2020 in die Messehallen umziehen. Die neue Location schafft mehr Platz für Aussteller und Besucher, denn der Bar Convent Berlin (BCB) ist seit zwölf Jahren auf Wachstumskurs. Zudem wird die Veranstaltung unter dem Motto „City Life Spirits“ neu inszeniert. Das Who is Who der internationalen Bar- und Beverage- Industrie trifft sich jeden Oktober in Berlin, um neue Kontakte zu knüpfen, sich über Produkt-Innovationen zu informieren und in Seminaren weiterzubilden. 2020 findet die Messe vom 12. bis zum 14. Oktober statt. Erwartet werden rund 18.000 Fachbesucher.

www.barconvent.com

23. Gala-Diner der Berliner Meisterköche

Die Jury Berliner Meisterköche 2019 mit den Preisträgern 2019 und Dr. Stefan Franzke, Geschäftsführer von Berlin Partner – Foto: Berlin Partner_photothek.de

Die Berliner Meisterköche 2019 zeigten beim Gala- Diner am 23. November in den BOLLE Festsälen ihr Können und präsentierten den rund 350 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ihr gemeinsames Berlin-Menü, das eigens für diesen Anlass kreiert wurde. Es war eine köstliche Reise durch fünf Küchenstile und das Genusshandwerk. Geehrt wurden: Björn Swanson – GOLVET (Berliner Meisterkoch); Sophia Rudolph – Panama (Aufsteigerin des Jahres), Mathias Brandweiner – POTS (Berliner Gastgeber); FREA (Berliner Szenerestaurant); Domberger Brot-Werk Berliner (Kiezmeister); Bernhard Moser – eat! berlin DAS FEINSCHMECKERFESTIVAL (Gastronomischer Innovator).

www.berlin-partner.de

Altes Schwein, neues Christopher’s

Küchenchef Christopher Kümper (l.) und Gastgeber David Monnie – Foto: Christopher‘s

Aus dem Schwein in Charlottenburg wurde nun das Christopher’s. Damit vollzog die einstige Weinbar auch namentlich den Wandel in ein legeres Fine Dining- Restaurant. Namengeber ist Küchenchef Christopher Kümper. Das „Christopher’s“ in der Mommsenstraße steht für eine international geprägte Casual Fine Dining- Küche rund um saisonale und regionale Zutaten, 360 ausgewählte Weine und 130 Gins. Als Einstand zur Namensänderung nahmen Küchenchef Christopher Kümper und Gastgeber David Monnie ihre Gäste Mitte Oktober mit auf eine Genuss-Reise um den Globus.

www.christophers.online

Programm von eat! berlin 2020 ist online

Bereits zum neunten Mal geht das Feinschmeckerfestival eat! berlin an den Start. Vom 20.02. bis zum 01.03.2020 erlebt die Hauptstadt 72 Veranstaltungen an fast ebenso vielen Orten und weit über 100 KöchInnen. Darunter u. a.: Christian Bau, Heinz Beck und Dani Garcia, Sebastian Frank, Alexander Herrmann, Reto Lampart, Andreas Mayer, Marco Müller, Hendrik Otto, Paco Pérez, Tim Raue und Boris Rommel. Über 50 Winzer präsentieren das Erlesenste aus ihren Kellern. Gekocht wird bei eat! berlin nicht nur am Restaurantherd, sondern auch an ungewöhnlichen Orten wie im Roten Rathaus, in einer Porzellanmanufaktur, in der Schweizerischen Botschaft, in einer ehemaligen Bank-Schalterhalle, an und auf der Spree.

www.eat-berlin.de

Hotel Adlon: interaktive Teekarte

Foto: Hotel Adlon Kempinski Berlin

Der traditionelle Afternoon Tea wird im Hotel Adlon Kempinski seit jeher zelebriert. Er wird nun um zwei weitere Variationen ergänzt: den „Berliner Afternoon Tea“ und den „Kinder Afternoon Tea“. Alle drei Angebote werden jeweils in drei Gängen serviert. Eigens für den im Mittelpunkt stehenden Tee kreierte das Luxushotel eine „multisensuale“ Teekarte. Durch die Aufbewahrung einzelner Teesorten in kleinen, der Teekarte implementierten Döschen ist es möglich, sich einen Favoriten durch das Sehen, Riechen und Fühlen der Teeblätter auszuwählen. Eine sinnliche Einstimmung auf die folgende Teezeremonie. Denn hier steht die qualifizierte Tea Masterin Kerstin Reiner beratend zur Seite.

www.kempinski.com/adlon

„Die Schwarze Heidi“

Schauspielerin Jeniffer Mulinde-Schmid alias „Die schwarze Heidi“ ist in Berlin bekannt geworden als Gastgeberin des gleichnamigen Restaurants in Kreuzberg, in dem sie traditionelle und kreative Speisen aus der Schweizer Küche auftischt. Auch in diesem Winter betreibt sie eine Fondue-Hütte auf dem Haubentaucher- Areal in Berlin-Friedrichshain. Damit sie ihren Gästen dasselbe Geschmackserlebnis bieten kann wie in ihrer Heimat, verwendet sie für die Zubereitung ausschließlich hochwertigen Käse von Schweizer Familienbetrieben. Abgerundet wird das Erlebnis in der urigen Holzhütte durch ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm.

www.schwarzeheidi.de