Diamonds are a girl’s best friend

Fotos: Harald Almonat; Ursula Lindner

//GESPONSERT – Die 5. Ausgabe von „Ladies First“ führte uns Mitte November in eins von Berlins ältesten Familienunternehmen: Juwelier Lorenz in der Rheinstraße 59. Rund 120 Damen tauchten für einen Abend in ein Stück Berliner Historie ein, bestaunten die legendäre Berliner Friedensuhr, das erste private Uhrenmuseum und all die vielen funkelnden Schmuckstücke, die in den Vitrinen auf Käuferinnen warteten. Natürlich gab es zusätzlich wieder ein attraktives Abendprogramm.

Der im wahrsten Sinne des Wortes glänzende Abschluss unserer Eventreihe in diesem Jahr führte uns in die Räume von Juwelier Lorenz. Das Familienunternehmen existiert seit 1874 und hat sich in den vergangenen 145 Jahren hochwertigem Schmuck und edlen Uhren verschrieben. Das Jubiläum wurde auch mit einem besonderen VIP-Ladies-First-Special-Rabatt von 14,9 Prozent auf ausgewählten Schmuck gefeiert. Diese Ankündigung, die Juniorchefin Natascha Lorenz bei der Begrüßung machte, löste Begeisterung aus und war noch ein Grund mehr für die anwesenden Ladies ihre Kreditkarten zum Einsatz zu bringen. Natürlich lockte auch unser anderer Partner – Evelin Brandt Berlin – mit einem „Special-Rabatt“ und einer wunderschönen Auswahl der aktuellen Herbst/Winterkollektion. Zu sehen gab es u. a. flauschige Wollmäntel, angesagte Hahnentritt-Peaces, businesstaugliche Kombinationen aus Oberteil mit Rock oder Hose. Damit frau sich auch alles besser vorstellen konnte, präsentierten die Evelin Brandt-Mitarbeiterinnen, nebst Marketingchefin Nicola Kühne, einige Modelle in einer Living Doll-Modenschau. Passend zum neuen Outfit wurden fleißig hochwertige Armbänder, Ketten und Ringe geshoppt. Wer wollte, konnte mit unserem Gastgeber Jens Lorenz in das erste private Uhrenmuseum Berlins gehen und sich anhand der ausgestellten Exponate die wechselvolle Geschichte der Uhren näherbringen lassen. Viele standen auch vor dem Herzstück der Geschäftsräume: der Berliner Friedensuhr. Dieser besondere Zeitmesser ist eine 3 Meter hohe Pendeluhr, die nicht nur wegen ihres Erscheinungsbilds ein Highlight ist, sondern vor allem wegen ihrer geschichtsträchtigen Bedeutung, die uns Jens Lorenz verraten hat. Am 9. November 1989 präsentierte er einigen Kunden diese Uhr, die die Inschrift: „Die Zeit sprengt alle Mauern“ trägt. Just in diesen Stunden fiel die Berliner Mauer – damit wurde das Unternehmen auch ein Teil der Berliner Geschichte, indem es vor 30 Jahren sozusagen am Uhrenrädchen des Schicksals gedreht hat. Auch unser dritter Partner – Premium Cars Dinnebier – ist den Berlinern ein Begriff und war mit einem schicken roten Frauenauto, dem Range Rover Evoque, vertreten, der vor der Tür stand. Wer wollte, konnte Probe sitzen und sich inspirieren lassen.

Die künstlerische Untermalung des Abends hatte eine tolle zweiköpfige Band übernommen, die mit souligen Songs begeisterte. Während sie der Musik lauschten, stärkten sich die Ladies mit Knabbereien und Häppchen vom kalten Buffet. Dazu wurden coole Drinks serviert. Nach einigen vergnüglichen Stunden, die mit Stöbern, Schauen, Probieren, Shoppen, Schlemmen und Plaudern schnell vergingen, stand der mittlerweile schon traditionelle Höhepunkt des Abends an: die Tombola mit attraktiven Preisen. Diesmal gab es wieder viele Ah’s und Oh’s, als die Gewinnerinnen gezogen wurden, die sich über Einkaufsgutscheine von Juwelier Lorenz und Evelin Brandt Berlin freuten sowie über eine hochwertige Reisetasche von Premium Cars Dinnebier und viele weitere Preise. Bevor es wieder nach Hause ging, bekam jeder Gast eine Goodie Bag, zwar nicht mit Diamanten gefüllt, dafür aber mit anderen schönen Dingen. Die einhellige Meinung der anwesenden Damen: Es sei ein gelungener Abend gewesen und man freue sich schon auf ein kommendes „Ladies First“ in 2020.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*