Business-News

Neuer Entwicklungs- und Produktionsstandort von Swissbit im CleanTech Business Park in Berlin-Marzahn - Foto: Swissbit

//GESPONSERT

Drei Jahrzehnte Evelin Brandt Berlin

Evelin Brandt bedankt sich bei Kundinnen und Mitarbeiterinnen für ihre Treue – Foto: Nicola Kühne

Vom kleinen Berliner Ladengeschäft zum international erfolgreich agierenden Unternehmen – damals, im Jahre 1983, begann alles mit selbst gestrickten Modellen, mit denen sich Evelin Brandt das Medizinstudium finanzieren wollte. Ärztin wurde sie zwar dann nicht, dafür aber eine erfolgreiche Designerin. Am 21. November wurde das 30-jährige Jubiläum in ihrem Flagshipstore am Savignyplatz mit geladenen Gästen und Stammkunden gefeiert. Positiv auf den Einsatz der Kreditkarten wirkte sich natürlich der 30 %ige Jubiläumsrabatt auf alle Teile der aktuellen und früheren Kollektionen aus. Es herrschte gute Stimmung bei kleinen Snacks und Sekt. Die musikalische Untermalung hatte Elena Praetze am EPiano übernommen. Am Ende des Abends bedankte sich Evelin Brandt mit einer kleinen Rede bei allen Kundinnen und ihren Mitarbeiterinnen für 30 Jahre Treue. Die nächste Generation steht übrigens schon in den Startlöchern: Sohn Henri Brandt und Marketingchefin Nicola Kühne werden das Unternehmen einmal übernehmen.

www.evelin-brandt.de

Touristisches Informationssystem

Nachdem Ende Oktober die erste touristische Informationsstele am Breitscheidtplatz der Öffentlichkeit präsentiert wurde, haben inzwischen alle acht Stelen der Pilotphase ihren Betrieb aufgenommen. Sie bieten eine umfassende und zeitsparende Möglichkeit, sich zu orientieren und über nahegelegene touristische Ziele zu informieren, und sind außerdem mit gratis WLAN ausgestattet. Während der Pilotphase werden die Infostelen bis Mitte 2020 ausgiebig getestet.

www.gruen-berlin.de

Redford Custom-made shoes

Pünktlich zur Herbst-/Winter-Saison 2019/2020 haben die Kunden von Cut For You, Berlins führendem Maßbekleider für Damen und Herren, die Möglichkeit, maßkonfektionierte Schuhe der Schweizer Marke Redford bestellen zu können. Nach der ultrapräzisen Vermaßung mit einem innovativen 3-D-Fußscanner hat man die Wahl aus verschiedensten Modellen, Ledern, Sohlen und dem passenden Zubehör. Nach vier Wochen können die Kunden ein nach ihren Maßen und Wünschen aufwändig manufakturgefertigtes Paar Schuhe in den Händen halten. Vom zeitlos klassischen Businessoxford über Boots bis zum modischen Sneaker hat man die Wahl aus Dutzenden verschiedener Modelle.

www.cutforyou.com/terminvereinbarung

Frohe Botschaft

Das DINNEBIER REISEMOBILUND CARAVAN CENTER in Berlin-Tempelhof findet so viel Zuspruch bei der reise- und campingbegeisterten Kundschaft, dass noch in diesem Jahr zwei weitere Mitarbeiter eingestellt werden. Während mit Simone Roggenbach bereits eine Serviceassistentin gefunden ist, wird noch dringend eine Fachkraft für Reisemobiltechnik gesucht. Neben der Wartung und Instandsetzung der DINNEBIER-Freizeitfahrzeuge sowie der Montage von Sonderausrüstungen wie Satellitenanlagen, Markisen etc. muss dieser Mitarbeiter auch in der Lage sein, Individuallösungen für Kunden zu finden und umzusetzen. „Wir sind ein begehrter Arbeitgeber, weil wir unseren Mitarbeitern eine attraktive Vergütung zahlen, ein hohes Maß an Selbstständigkeit und große Entfaltungsmöglichkeiten bieten“, so Inhaber Uwe Dinnebier.

www.dinnebier-reisemobile.de/de/karriere

3.900 EURO an Tokat e. V.

Özcan Mutlu, Gürsel Yildirim, Sengül Dogan und Marcel Langner (v. l. n. r.) – Foto: Business Network

In seiner Funktion als Beiratsmitglied der Spielbank Berlin überreichte der Berliner Grünen-Politiker Özcan Mutlu einen Scheck in Höhe von 3.900 Euro an den Verein Tokat e. V., der sich seit Jahren im Bereich der Bildung engagiert. Besondere Angebote sind Hausarbeits- und Nachhilfen für Jugendliche, damit diese die Möglichkeit bekommen, bessere Schulabschlüsse zu erreichen, sowie Alphabetisierungsangebote für ältere Menschen. Mit der Spende der Spielbank Berlin sollen neue Hard- und Software für die Hausarbeitshilfe sowie Materialien für Frauengruppen angeschafft werden. „Der Verein Tokat e. V. tritt ein für Menschen, die es im Leben nicht leicht haben“, so Marcel Langner, Geschäftsführer der Spielbank Berlin. „Gerade alleinerziehende Mütter und Kinder mit einem schwierigen sozialen Background benötigen unser aller Unterstützung. Diesen Menschen Chancen zu eröffnen, die ihnen sonst vielleicht nicht offenstehen würden, ist ein wichtiges Anliegen, das wir gerne anerkennen und fördern.“

www.spielbank-berlin.de

50 Jahre Goldschmiede Wingerath

Foto: Gerald Kühn

Nachdem im vergangenen Jahr das goldene Meisterjubiläum begangen wurde, ist es in diesem Jahr das Jubiläum der Gründung der Goldschmiede Wingerath vor 50 Jahren durch Rolf Wingerath, die auch durch die Mitarbeit seiner beiden Söhne Jens und Pascale weitergeführt wird. Hierbei hat sich Rolf Wingerath von Anfang an der handwerklichen Präzision und der Goldschmiede mit Herz und Seele verschrieben. Am 05.12. gratulierten Bezirksbürgermeister Frank Balzer, der Bezirksstadtrat für Wirtschaft Uwe Brockhausen, die Obermeisterin der Gold- und Silberschmiedeinnung Maren Foryta und Martin Klinn von der Handwerkskammer Berlin dem Goldschmiedemeister und seinen Mitarbeitern.

www.goldschmiede-wingerath.de

Weltpremiere im Theater am Potsdamer Platz

Cirque du Soleil kündigt seine erste permanente europäische Show NYSA an, die Ende Oktober 2020 ihre Weltpremiere im Theater am Potsdamer Platz in Berlin erlebt. Die neue Cirque du Soleil-Show ist eine begeisternde Mischung aus spektakulärer Artistik und bahnbrechender Akrobatik. Seit 1995 Saltimbanco eine neue Ära eröffnete, gastierten 14 Produktionen im Grand Chapiteau oder Arenen in 16 deutschen Städten. Berlin werde wegen seiner Weltoffenheit und seiner internationalen Ausstrahlung als idealer Standort für die erste permanente Cirque du Soleil- Show in einer europäischen Metropole angesehen – so der Präsident und CEO der Cirque du Soleil Entertainment Group Daniel Lamarre. „Für Cirque du Soleil ist dies eine wundervolle Weise, die 25-jährige Beziehung mit der Stadt zu feiern. Diese neue und aufregende Produktion ist sicher die beste Möglichkeit, die besondere Verbindung hervorzuheben, die wir mit Berlin haben.“

www.cirquedusoleil.de

Hochmoderne Elektronikfertigung in Berlin

Neuer Entwicklungs- und Produktionsstandort von Swissbit im CleanTech Business Park in Berlin-Marzahn – Foto: Swissbit

Die Swissbit AG, Spezialist für Speicherung und Schutz von Daten in Industrieanwendungen und im Internet der Dinge (IoT), hat ihre neue, hochmoderne Elektronikfertigung am Standort Berlin-Marzahn offiziell eröffnet. Seit 2002 produziert Swissbit in Deutschland. Jetzt verstärkt das Unternehmen sein Bekenntnis und seine Bindung an den Standort Berlin und verdreifacht mit der neuen Fertigung seine Produktionskapazitäten für hochintegrierte Elektronikmodule. Neue technologische Trends wie die wachsende Digitalisierung und zunehmende Vernetzung von Geräten im Internet der Dinge treiben die Nachfrage nach Speicherund Embedded-IoT-Lösungen voran. Bis 2023 will Swissbit am Standort die Zahl der Arbeitsplätze von 200 auf bis zu 300 in Entwicklung und Produktion ausbauen.

Beauty Erlebnis-Shopping

Foto: Paul Schimweg

Douglas, einer der führenden Premium-Beauty-Händler Europas, kreiert mit der Eröffnung des neuen Flagship Stores Unter den Linden 16 eine neue Art des Erlebnis-Shoppings. Neben neuen digitalen Services verwandeln einzigartige, neu kuratierte Konzepte wie die Douglas Beauty School oder die Beauty Lounge, die ab sofort Event-Styling in der Hauptstadt anbietet, den am 30. Oktober eröffneten Store zu einem der modernsten Beauty-Tempel Europas. Zur Preview kamen über 500 geladene Gäste. „Mit dem Umbau des Berliner Flagship Stores setzen wir die Investitionen in unsere Filialen konsequent fort. Ganz im Zeichen unserer #FORWARDBEAUTY- Strategie setzen wir auf ein 360 Grad-Premium- Beauty-Erlebnis, das in dieser Form einzigartig in Deutschland ist“, so Tina Müller, Douglas Group CEO.

www.douglas.de

GoWest ausgezeichnet

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) zeichnete DIE WOHNKOMPANIE Berlin für ihr Berliner Projekt GoWest auf der ExpoReal 2019 mit dem DGNB Vorzertifikat in der höchsten Stufe Platin aus. Mit dem Gesamterfüllungsgrad von 81,6 % erfüllt das Projekt als erstes die Nachhaltigkeitskriterien der neuen Version 2020 des DGNB Zertifizierungssystems für Gewerbequartiere. GoWest entsteht auf dem Areal einer 2012 geschlossen Tabakfabrik in Berlin-Schmargendorf unweit von Kurfürstendamm und Messe Berlin. Beabsichtigt ist eine diversifizierte Nutzung, die von klassischen Büroflächen über einen Handwerkerhof bis hin zu einem Vier-Sterne-Kongresshotel reicht. Mittelpunkt des Areals wird ein Stadtplatz mit Kino und Theaterbühne sein, die von der bereits auf dem Areal ansässigen Filmschauspielschule Berlin betrieben werden soll.

www.wohnkompanie.de

Wohnen am Plänterwald

Hofansicht Eichbuschallee im Vertrieb der VERIMAG – © KW-Development – Architekturbüro Fuchshuber

An der Stelle eines eingeschossigen Supermarkts errichtet der Projektentwickler KW-Development in der Eichbuschallee ein neoklassizistisches Berliner Stadthaus, das speziell auf die Bedürfnisse von Eigennutzern und Familien, Singles sowie Paaren ausgerichtet ist. Vermarktet werden die 62 Wohnungen von den Vertriebsexperten der VERIMAG, die dem Bauherren auch bei der Entwicklung des Konzepts sowie bei der Planung der Grundrisse beratend zur Seite gestanden haben. Das Projekt sieht den Bau eines fünfgeschossigen Wohnensembles mit Staffelgeschoss und Tiefgarage vor, das umgeben ist von einer weitläufigen Grünanlage mit einer ebenfalls begrünten Hoffläche als Gemeinschaftsgarten. Ein Balkon gehört zur Grundausstattung der Wohnungen, im Staffelgeschoss bieten Dachterrassen einen weiten Blick über die Dächer.

www.verimag.de

AquaDom wird modernisiert

Foto: Union Investment

Nach über 15 Jahren im Betrieb hat die Modernisierung des weltweit größten Zylinderaquarium „Aqua- Dom“ im DomAquarée in Berlin-Mitte begonnen. Die Wiedereröffnung ist für das zweite Quartal 2020 vorgesehen. Innerhalb der Bauzeit wird die Abdichtung des Sockels erneuert und eine zusätzliche Dichtungsebene eingefügt. Zudem werden umfangreiche Instandsetzungsmaßnahmen an der gläsernen Aufzugsanlage durchgeführt. Der Fahrstuhl ist im inneren Hohlraum des Zylinderaquariums installiert und ermöglicht den Besuchern eine Fahrt durch die Unterwasserwelt des AquaDoms.

www.domaquaree.de

Miss Kenia: Markenbotschafterin beim Urban Change Lab

Foto: Urban Change Lab

Wabaiya Kariuki, die amtierende „Miss Universe Kenya“, ist die neue Markenbotschafterin für das Urban Change Lab. Das Berliner Fairtrade Start-up baut eine kreative Brücke zwischen afrikanischen Handwerkern und europäischen Kunden. Die studierte Mathematikerin soll künftig die Unternehmenswerte in der Öffentlichkeit präsentieren. Sie wird den Kunden die Arbeit der Handwerker mit Videos näherbringen und so den Produktionsprozess noch transparenter machen. Das Urban Change Lab bietet eine Online-Plattform, mit der Kunden Ideen für etwas Handwerkliches als individuelles Einzelstück herstellen lassen können. Zum Beispiel Taschen, Skulpturen oder auch Kleidung. Dazu verbindet das Start-up die Endkunden mit Handwerkern in Ghana, Kenia und Ruanda. Das Geschäftsmodell ist weltweit einzigartig und schafft größtmögliche Transparenz auf beiden Seiten.

www.urbanchangelab.com

Auf Digitalisierungskurs

E-Mail und Internet gehören beim Gebäudedienstleister Niederberger Gruppe längst zum Geschäftsalltag. Die Digitalisierung beeinflusst zunehmend auch den Dienstleistungsprozess und Service: Jeder manuelle Reinigungsprozess wird in Echtzeit digital verwaltet und optimiert. Eine Applikation auf den Smartphones der Objektleiter macht es möglich: „Für unsere Kollegen ist die App eine echte Arbeitserleichterung, denn sie können Reinigungsaufträge schneller und transparenter für unsere Kunden und Mitarbeiter dokumentieren“, ist Betriebsleiter Peter Hollmann zufrieden mit der Investition in den digitalen Helfer. Die Objektleiter verfassen alle Informationen elektronisch und übermitteln sie direkt online an das Büro in Spandau. Hier stehen sie sofort zentral für Auswertungen, Reports und Statistiken zur Verfügung.

www.niederberger-gruppe.de

Unter Wasser am Kudamm

Die Uhrenmanufaktur Seiko hat bis zum 31. Januar 2020 einen Prospex Pop Up Store am Kurfürstendamm 64 eröffnet. Die Besucher haben dort die Gelegenheit die gesamte Prospex Kollektion hautnah zu erleben und virtuell in eine faszinierende Unterwasserwelt abzutauchen oder ihre Surfkünste auf dem Simulator unter Beweis zu stellen. Außerdem gibt es eine Ausstellung des Ozeaneums Stralsund über Aktivitäten zum Schutz der Unterwasserwelt.

www.seiko.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*