Business-News

Das Dinnebier-Team lädt herzlich ein zum Entdecken des gesamten Fuhrparks -Foto: Dinnebier Automobile GmbH

//GESPONSERT

Dinnebier erneuert Reisemobil-Flotte

Nach einer erfolgreichen Miet-Saison startet aktuell in Berlin-Tempelhof der Abverkauf der kompletten Mietwagen-Flotte. Hierbei handelt es sich um junge Vermiet- Fahrzeuge der drei Wohnmobilmarken Eura Mobil, Forster und Karmann. Vom Kastenwagen über Integrierte, Teilintegrierte sowie Alkoven-Wohnmobile – die Auswahl ist reichlich. Und schnell sein lohnt sich in jedem Fall, denn es winken Preisnachlässe von bis zu 25 % auf die unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Außerdem sind alle Fahrzeuge mit TÜV und Abgasuntersuchung sowie einer Gasprüfung neu ausgestattet. Natürlich sind auch alle willkommen, die schon jetzt Ihren nächsten Urlaub im rollenden Hotel buchen möchten.

www.dinnebier-reisemobile.de

Bald vollendet

Foto: EUCON Europäische Consulting AG

Der von der EUCON Europäische Consulting AG entwickelte und errichtete Villenpark in Potsdam-Groß Glienicke geht auf über 250.000 qm seiner Vollendung entgegen. Nachdem bereits 2018 die letzten der insgesamt 188 Grundstücke verkauft wurden, werden auch auf diesen Grundstücken die Villen der Bauherren bald fertig sein. Parallel dazu wurden durch EUCON auf dem Fundament eines ehemals unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes im Rahmen einer Erinnerungsarchitektur 14 exklusive Townhäuser mit 206 bzw. 212 qm Wohnfläche bezugsfertig eingeweiht. Wenn auch diese Eigentümer gefunden haben, wird der Villenpark Potsdam ein kleiner eigener und besonderer Stadtteil Potsdams sein.

www.eucon-ag.de

Ostsee Ahoi!

Foto: Agentur Baganz

Ein Hauch von maritimem Urlaubsfeeling konnten Besucher Anfang Juli am Kurfürstendamm erleben. Was war der Grund? Die Berliner Uhrenmanufaktur ASKANIA und die MAYBACH Boutique holten für einen Tag die Ostsee einfach an den Olivaer Platz. Das bedeutete einen Cocktail aus Sanddorn oder ein regionales Ostseebier mit einem Fischbrötchen im Strandkorb zu genießen und dabei dem Chantychor zu lauschen. Bei einem kulinarischen Zwischenstopp im Noble Optic House und der MAYBACH Boutique konnte man die neuesten Sonnenbrillentrends erleben oder sich eine Unikat-Brille nach Wunsch anfertigen lassen. Noch näher und edler waren die Ostseewellen im ASKANIA Atelier und dem angeschlossenen Museum am Ku‘damm 170 zu spüren. Hier wurde neben den aktuellen Uhren-Kollektionen und limitierten Sondermodellen auch eine kleine und edle Bernsteinschmuck-Kollektion präsentiert. Höhepunkt der Veranstaltung war die offizielle Präsentation des Gemäldes der legendären Pilotin Elly Beinhorn vom Kühlungsborner Künstler Frank Wagner.

www.askania.berlin

Kult-Krimi meets Kult-Attraktion

Die „Echte“ und die Wachsfigur – Foto: EVENTPRESS/Fuhr

Ab Oktober werden die Zuschauer im Madame Tussauds Berlin nun selbst zu „Tatort“-Kommissaren: In dem aufwendigen Set wartet eine spannende Crime-Scene-Kulisse auf die Besucher. Ein Mord im Wachsfigurenkabinett, und Krimi-Enthusiasten müssen herausfinden, wie das Opfer getötet wurde. An einer Fotostation erhalten die Neu-Kommissare ihre eigenen Dienstausweise, denn ohne die gibt es keinen Zugang zum Ort des Verbrechens. Bei den Ermittlungen wird „Tatort“-Kommissarin Charlotte Lindholm helfen, zumindest als Wachsfigur. Zur feierlichen Enthüllung ihres Doubles Mitte September kam Maria Furtwängler allerdings persönlich vorbei.

www.madametussauds.com/berlin/de

Tag der Stiftungen

Am 1. Oktober findet auf Initiative des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen zum sechsten Mal der Tag der Stiftungen in Deutschland statt. Unter dem Motto „miteinander. füreinander“ öffnen Stiftungen wieder ihre Türen und zeigen, wie vielfältig Stiften in unserer Gesellschaft ist. Über 100 Stiftungen haben sich in den letzten sechs Jahren mit Vorträgen, Exkursionen oder Workshops am Tag der Stiftungen beteiligt. Auch in diesem Jahr bietet das Programm wieder einen einzigartigen Überblick auf das vielseitige Engagement von Stiftungen. Auf der Website sind alle Veranstaltungen, Projekte und Aktionen rund um den 1. Oktober gelistet.

www.tag-der-stiftungen.de

See-Meile

Foto: Gaby Bär

Bis Jahresende gibt es in Tegel eine „Sehenswürdigkeit“, die auch befahrbar ist – die „See-Meile“ unter dem Motto „Fast so sauber wie rudern. Nur nicht so anstrengend.“ Seit August haben die Partner im Projekt See-Meile erstmals einen hochautomatisierten Kleinbus im öffentlichen Berliner Straßenraum eingesetzt und werden ihn bis Ende 2019 testen. Das Fahrzeug der Firma EasyMile wird vom U-Bahnhof Alt-Tegel bis zu den Seeterrassen (circa 600 Meter) am Tegeler See werktags und am Wochenende fahren und kann bis zu sechs Fahrgäste befördern. Die Mitfahrt ist kostenlos. Ziel des Pilotvorhabens ist es, die innovative Technologie des automatisierten Fahrens auf einer realen Strecke mit Mischverkehr zu erproben und zugleich der Stadtbevölkerung näherzubringen. Im Rahmen des Projektes sollen wichtige Erkenntnisse z. B. zur Verkehrssicherheit und zum Betrieb/Einsatz hochautomatisierter Fahrzeuge auf öffentlichem Straßenland gewonnen werden.

www.see-meile.com

Neuer Geschäftsführer bei der Spielbank Berlin

Die Führungsriege der Spielbank Berlin: Marcel Langner, Gerhard Wilhelm und David Schnabel (v. l. n. r.) – Foto: Spielbank Berlin

Die Geschäftsführung der umsatzstärksten deutschen Spielbank ist vollständig! Gerhard Wilhelm übernimmt als Sprecher der Geschäftsführung gemeinsam mit Marcel Langner und David Schnabel die Leitung der hauptstädtischen Spielbank. Der studierte Jurist Gerhard Wilhelm ist seit mehr als 20 Jahren in zahlreichen Funktionen in der Glücksspielbranche tätig und leitete zuletzt die Kurhessische Spielbank Kassel/Bad Wildungen sowie die Spielbanken Mainz, Trier und Bad Ems. Es ist das erklärte Ziel von Gerhard Wilhelm, die Spielbank Berlin nachhaltig weiterzuentwickeln und ihre Erfolgsgeschichte fortzuschreiben. Dazu gehört die Ausrichtung der Spielbank im Einklang mit den gesetzlichen Rahmenbedingungen des Glücksspielstaatsvertrages, aber auch die erfolgreiche Positionierung als Teil eines attraktiven und verantwortungsbewussten Freizeitangebotes in der Hauptstadt. Neben dem wirtschaftlichen Erfolg gehört auch dazu, das gesellschaftliche Engagement zu stärken und die Tradition der Förderung von sportlichen, kulturellen und sozialen Projekten fortzuführen.

www.spielbank-berlin.de

15-jähriges Jubiläum

Geschäftsführerin Jutta Braun (Mitte) freut sich zusammen mit dem Präsidenten der IHK Potsdam Peter Heydenbluth (2. v. r.) und anderen Vertretern der IHK Potsdam über die Ehrenurkunde zum 15. Jubiläum – Foto: Annett Ullrich

Tagen, Wohnen, Genießen. Seit 15 Jahren beschert das Kongresshotel Potsdam am Templiner See seinen Gästen in diesen Kategorien großartige Erlebnisse. Grund genug, dieses Jubiläum zu feiern. Was einst als Seminarhaus des Ostdeutschen Sparkassenverbandes begann, ist heute Brandenburgs größtes Tagungshotel. Die frühzeitige Fokussierung des Hotels auf Tagungsgäste aus Wirtschaft, Politik und Sport zahlte sich aus. So erhielt das Haus 2013 seinen vierten Stern. Immer neue Ideen entwickelte das motivierte Team um Geschäftsführerin Jutta Braun. Ob kulinarische Highlights wie der Aktiv- und Jazzbrunch oder die Einführung neuer Zimmerkonzepte wie Studios oder Deluxe Junior Suiten, das Kongresshotel erfindet sich immer wieder neu. Und das kommt an bei den Gästen, zu denen immer mehr auch Privatpersonen gehören, die an der Freiluftbar den Sonnenschein genießen oder als Ballbesucher die Übernachtung gleich mitbuchen.

www.kongresshotel-potsdam.de

Florida Eis: weltweit erster elektrischer Tiefkühl-Lkw

Der erste Elektro-Lkw bringt Florida-Eis nun emissionsfrei zu den Kunden in der Hauptstadt – Foto: Florida Eis

Olaf Höhn, Inhaber der Florida-Eis-Manufaktur, übergab Mitte Juli den weltweit ersten elektrisch angetriebenen Lkw mit Tiefkühlung für die innerstädtische Belieferung. Das Fahrzeug wird auf dem Spandauer Betriebsgelände mit Strom aus der firmeneigenen Fotovoltaik-Anlage aufgeladen. Gleichzeitig sorgt ein Kompressor mit minus 30 Grad Celsius im Inneren des Wagens für ein ideales Klima, wenn die fast 30 Eissorten fast lautlos schnurrend in ganz Berlin ausliefert werden. Entwickelt wurde die neuartige Technologie von einem Forscherteam des Fraunhofer-Instituts Dortmund, der Fachhochschule Fulda und der TU Berlin, unterstützt vom Bundesumweltministerium. Immer wieder vertröstet von der deutschen Automobilindustrie, kommt der Lkw aus China von der Firma SAIC Maxus (Modell EV80). „Der Wagen war zu bezahlen. Die Leistungsdaten waren okay und mein Kühlsystem passte dazu“, so Olaf Höhn, der sich seit vielen Jahren aktiv für den Umweltschutz engagiert.

www.floridaeis.de

GSG: 1. Berliner Gewerbe-Pulsschlag

Die Gewerbesiedlungs-Gesellschaft GSG Berlin hat die Mietdaten ihrer fast 50 Objekte mit insgesamt rund einer Million Quadratmeter zusammengetragen und gemeinsam mit den Immobilienmarktanalysten bulwiengesa und Savills den ersten Gewerbe-Pulsschlag für Berlin erarbeitet. Die Studie, die erstmals Ende August auf einer Veranstaltung vorgestellt wurde, soll nun jährlich fortgeschrieben werden. Im Gewerbe-Pulsschlag vergleichen die Experten die Miethöhen, liefern Zahlen zum gewerblichen Neubau, zur Nachfrage und zur Mieterstruktur der Gewerbeflächen in den Berliner Bezirken und setzen sie auch in Bezug zu den Objekten der GSG Berlin. „Mit dem nun präsentierten Gewerbe-Pulsschlag wollen wir dem Wunsch der Stadtgesellschaft nach mehr Transparenz bezüglich der Entwicklung der GSG-Bestände Rechnung tragen und die Menschen darüber informieren, was Berlin gerade bewegt, wo der Puls schlägt und wie neue Arbeitsweisen die Stadt und damit auch das Leben prägen“, fasst Sebastian Blecke, operativer Geschäftsführer (COO) der GSG Berlin, zusammen. Seit 54 Jahren hat sich in den fast 50 Berliner Gewerbehöfen der GSG Berlin eine Vielfalt an innovativen und erfolgreichen Unternehmen mittelständischer Größe mit insgesamt mehr als 15.000 Mitarbeitern angesiedelt.

www.gsg.de; www.econoparks.de; www.cpipg.com

Kriminalität: Betriebe verzichten auf Anzeigen

Welche gesellschaftlichen Probleme bedrohen Berliner und Brandenburger Unternehmer am stärksten? Kriminalität, Energieversorgung und Fachkräfte. Das ist ein Ergebnis des Anfang September vorgestellten Kriminalitätsbarometers Berlin-Brandenburg 2019. Zwei Drittel aller Betriebe, die an der Dunkelfeldbefragung teilnahmen, waren im Jahr 2018 von Kriminalität betroffen. Diebstahl (34 Prozent) und Vandalismus mit Sachbeschädigung (30,5 Prozent) führen die Statistik an. „Weit mehr als die Hälfte aller Straftaten, ausgenommen Einbruchdiebstahl, wurden nicht zur Anzeige gebracht“, sagt Gundolf Schülke, Hauptgeschäftsführer der IHK Ostbrandenburg. Bei fast allen Deliktarten ist die Anzahl gleichgeblieben oder leicht gesunken. Einzig „Hackerangriffe“ steigen rasant. Cyberkriminalität wird dabei von 60 Prozent der Befragten als bedrohlich oder sehr bedrohlich für das Unternehmen eingeschätzt. Zum siebenten Mal seit dem Jahr 2005 befragten die IHKs in Berlin und Brandenburg ihre Mitgliedsbetriebe zum Thema Sicherheit und Kriminalität.

Die Details der repräsentativen Dunkelfeldbefragung im Internet unter: www.ihk-obb.de/krimi

Mahr EDV: „familienfreundlichstes Unternehmen

Teambuilding bei Mahr EDV – Foto: Mahr EDV

Mitarbeiterzufriedenheit hat bei Mahr EDV höchste Priorität, was Auszeichnungen wie der 2018 vergebene TOP Arbeitgeber Mittelstand von FOCUS-BUSINESS, der erste Platz als „coolster Arbeitgeber Berlins“ im Kununu Ranking 2018 und der nun erstmals an Mahr EDV verliehene „Top Arbeitgeber 2019 – familienfreundlichstes Unternehmen Deutschlands“ beweisen. Für Fabian Mahr, Gründer und Inhaber von Mahr EDV, selbst Vater von vier Kindern, ist es zudem ein hohes Ziel, seinen knapp 100 Arbeitnehmern familienfreundliche Rahmenbedingungen zu bieten, die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglichen. Die Auszeichnung „Top Arbeitgeber – die familienfreundlichsten Unternehmen Deutschlands“ wurde bereits zum vierten Mal von der Frauenzeitschrift Freundin und der Arbeitgeberbewertungsplattform Kununu verliehen.

www.mahr-edv.de

GASAG spendet, die Berliner entscheiden

Mit der Spendenaktion Umwelt€uro stellt die GASAG insgesamt 100.000 Euro für die Förderung von Klima- und Umweltprojekten zur Verfügung. Über eine Internet-Plattform haben die Berlinerinnen und Berliner die Möglichkeit zu entscheiden, an welche Projekte das Spendengeld der GASAG gehen soll. Projekte aus fünf Themenwelten werden unterstützt: Ressourcen- und Energiesparen, Renaturierung, Tierschutz, Klimaschutz und erneuerbare Energien. Einen persönlichen Spendengutschein erhalten Interessenten im Kundenzentrum der GASAG oder per SMS. Einfach das Stichwort KLIMA an 0177-178 39 11 senden. Nach Erhalt des Spendenguthabens kann dieses auf unterschiedliche Projekte verteilt werden.

www.gasag.de/umwelteuro

Zeitgleich: BOOT & FUN BERLIN und MOTORWORLD

Foto: MOTORWORLD Classics Berlin

Vom 20. bis zum 24. November 2019 finden die Motorworld Classics Berlin und die BOOT & FUN Berlin erstmals parallel in den Berliner Messehallen unter dem Funkturm statt und bieten Besuchern eine einzigartige Multimesse. Mit dem gemeinsamen Eröffnungsevent am Mittwoch, 20. November 2019, ab 18 Uhr gibt es ein ganz besonderes Highlight direkt zu Beginn der Messen. Unter dem Motto „Babylon Berlin“ tauchen Besucher auf der Gala-Nacht der Boote und Oldtimer in das Berlin der 1920er-Jahre ein. Entstehen soll eine magische Welt mit faszinierenden Bars und schummrigen Cabarets wie in der TV Serie „Babylon Berlin“.

www.motorworld-classics.de; www.boot-berlin.de

Schöner lesen

Foto: Hugendubel

Neu eröffnet hat Ende September der erste Hugendubel „Buchshop der Zukunft“ im Berliner Europa-Center. Kernstück ist die Auflösung der bisherigen Warengruppen. Stattdessen laden fünf neue, visuell inszenierte Lesewelten ein. Geplant sind viele Veranstaltungen wie Lesungen, Mitmachaktionen, Präsentationen und Signierstunden. Mit deutschlandweit über 150 Filialen, Hugendubel.de, eBook.de und dem Großkundengeschäft Hugendubel Fachinformationen ist Hugendubel eines der größten inhabergeführten Buchhandelsunternehmen Deutschlands. Als Familienunternehmen in 5. Generation bekennt sich Hugendubel eindeutig zum Buch und macht sich für die Verzahnung des Online-, Digital- und Filialgeschäfts stark.

Übrigens hat es der Hugendubel Jutebeutel nicht nur geschafft, in einem Artikel in der „New York Times“ erwähnt zu werden, sondern auch zur neuen It-Bag zu avancieren. Eine in Berlin lebende Autorin der renommierten Zeitung fiel immer wieder dieser Jutebeutel mit schwarzer gotischer Schrift auf weißem Stoff mit rotem Wachssiegel auf und so schrieb sie darüber als „mysteriöse Einkaufstasche für stylische Leute“. Das reichte, um den Beutel zum Objekt der Begierde zu machen. Ganz It-Bag-untypisch ist die Tasche weder exklusiv noch teuer. Sie kostet 1,50 Euro, ab einem Einkaufswert von 50 Euro ist sie gratis. Bis zu 60.000 Mal im Jahr wird der Klassiker laut Unternehmen verkauft. www.hugendubel.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*