//GESPONSERT – Reise-News

Blockbuster am Strand

Vom 4. Juli bis zum 18. August verwandelt sich der Heringsdorfer Strand in das Kaiserbäder Open Air Sommerkino. Links der Seebrücke werden täglich auf einer 32 qm großen LED-Videowand im flachen Ostseewasser Kinder- und Familienfilme, Blockbuster und Klassiker der Filmgeschichte gezeigt. In den Strandkörben oder eingekuschelt in warme Decken erlebt das Publikum das cineastische Vergnügen unter freiem Ostseehimmel.

Infos und Programm finden Sie unter www.kaiserbaeder-auf-usedom.de/veranstaltungen/kaiserbaeder-open-air-sommerkino

Füße still halten schwergemacht

Revolverheld – Foto: Benedikt Schnermann

Der Kühlungsborner Eventsommer bringt alle Gemüter in Schwung. Während Ballsportfans ihre Teams bei der Techniker Beach Tour bejubeln, tanzen Festivalfreunde beim Sea & Sand und Ostsee Open Air am Strand, und Faschingsliebhaber feiern mitten im Sommer bunt verkleidet ein Fest in den Straßen von Kühlungsborn. Mit „Gestört aber geil“ startet Kühlungsborn am 12. Juli in die Festivalsaison. Echte Musikfans kommen Ende August bei der Ostsee Open Air Musik voll auf ihre Kosten, dann sind nämlich z. B. die deutsche Kultband Revolverheld (23. August) und der weltbekannte Star-DJ Lost Frequencies (25. August) in Kühlungsborn.

www.kuehlungsborn.de

Auf Entdeckungstour

Im Hafen von Greetsiel liegt mit bis zu 25 Krabbenkuttern die größte Kutterflotte Ostfrieslands vor Anker. Für eine Sightseeingtour durch das malerische Fischerdorf darf es jedoch eine Nummer kleiner sein: Bei Touren mit dem Kanu, Kajak oder Tretboot durch das weitverzweigte Kanalnetz lassen sich die Giebelhäuser aus dem 17. Jahrhundert, die bekannten Zwillings-Windmühlen und der über 600 Jahre alte Hafen ganz neu erleben. Wer auch das Land hinter dem Deich erkunden will, gleitet auf den ruhigen Kanälen durch die grüne Natur der Krummhörn – so heißt die Region rund um Greetsiel.

www.die-nordsee.de

Alles Paletti in Rövershagen

Foto: privat

Komfortabel nächtigen zwischen Europaletten, Bücher schmökern unter schummrigem Strohhutlicht und am Morgen mit der Feldbahn zum Frühstück. Mit dem ersten Upcycling-Hotel Deutschlands „Alles Paletti“ in Rövershagen bei Rostock geht das. Alle Zimmer des Hotels bestehen fast ausschließlich aus Materialien mit Geschichte, die liebevoll aufgearbeitet und neu arrangiert den Gästen eine ganz besondere Unterkunft bieten, die man fast nicht mehr verlassen möchte. Das Familien- und Erlebnishotel grenzt direkt an den Freizeitpark „Karls Erlebnis- Dorf“ und bietet auf zwei Etagen 50 Schatz-Kisten, in denen auf jeweils 26 Quadratmetern bis zu vier Personen ausreichend Platz finden.

www.karls.de/hotel

Kurs Kopenhagen

In diesem Jahr bietet die Mecklenburger Radtour erstmals Reisen zwischen Hamburg und Kopenhagen an. Die rund 50 Kilometer langen Tagesetappen lassen genügend Spielraum für individuelle Entdeckungen wie Shopping-Trips in urigen Städtchen, Ruhepausen in bizarren Küstenwäldern und Schiffsrundfahrten rund um das Warnemünder Leuchtfeuer oder für den Besuch der vielen Hinterhofgalerien, die den Weg ins dänische Nykøbing säumen. Die zehntägige Radreise „Hamburg- Kopenhagen“ ist ab sofort buchbar.

www.mecklenburger-radtour.de

Eventreigen am Wasser

Immer wieder einen Ausflug wert: das Kanuwandertheater – Foto: Nicole Franke

Noch bis zum 15. Juli werden Geschichten unter freiem Himmel inmitten der herrlichen Landschaft des Herzogtums Lauenburg erzählt. Im Rahmen des „KulturSommer am Kanal“ gibt es 90 Veranstaltungen an 30 Orten zwischen Ratzeburg und Lauenburg, Mölln und Geesthacht – und immer entlang des Elbe-Lübeck-Kanals. „Das Wasser – das Salz – die Seele“ ist das Motto des diesjährigen Veranstaltungsreigens, der für jeden Geschmack etwas bereit hält wie eine Operette auf dem Lande, eine literarische Kutschfahrt, ein Kunstspektakel, bei dem Ruderboote und Paddel zu Kunstobjekten werden, offene Ateliers in malerischen Dörfern, Konzerte in Kirchen, Werften oder Pferdeställen – oder aber auch Kultur und Kunst für Kinder.

www.kultursommer-am-kanal.de

Mit Pferd, Kutter oder Pilgerrucksack

Mit einem breiten Angebot an Aktivitäten und aktiven Veranstaltungen macht Mecklenburgs Mitte Lust auf Urlaub unter freiem Himmel. Die abwechslungsreiche Naturlandschaft rund um die historische Barlachstadt Güstrow lädt zu ausgiebigen Spaziergängen, zu spannenden Reitveranstaltungen oder Wasseraktivitäten auf dem Inselsee ein. So können Hobbypiraten in Kajaks durch die schilfbesetzten Ufer paddeln, prächtige Barsche angeln oder auf einem großen Elektrokutter zu neuen Abenteuern aufbrechen.

www.guestrow-tourismus.de

Feuriges Sommer- Spektakel

Das Ostseebad Boltenhagen bietet mit der Sommerserenade vom 19. bis zum 21. Juli Unterhaltung pur. Die Gäste können sich auf ein buntes Programm vollgepackt mit Akrobatik, Luftartistik und Comedy freuen. Das Highlight ist die Feuer- und Effektshow der Freaks on Fire am Samstagabend.

www.boltenhagen.de

Besser entspannen mit Pflanzen und Bäumen

Einer Studie zufolge kann man sich besser erholen, wenn die Unterkunft im Grünen liegt. Wer in den Urlaub fährt, tut also gut daran, ein Hotel mit einem Garten zu wählen. Einen besonders weitläufigen kann etwa das 4-Sterne-Hotel Wreecher Hof auf Rügen mit seinem 10.000 Quadratmeter großen Park vorweisen, inmitten von Wald, Wiesen und Kastanienalleen. Das Hotel ist nur eins von vielen Tipps, die in der Urlaubsbox „Exklusive Tage“ enthalten sind, mit der Erholungssuchende für einen Kurztrip ins Grüne flüchten können.

www.urlaubsbox.com

Ein grünes Domizil auf Rügen – Foto: Wreecher Hof/Rügen

Deutschlands coolste Badewanne

Ab ins Wasser! – Foto: 1000seen.de/Christin Drühl

Für glasklare Seen, feinen Sandstrand oder wildromantische Badewiesen brauchen Urlauber nicht weit reisen. Denn die Mecklenburgische Seenplatte verfügt über 1.117 natürliche Gewässer mit rund 200 Badestellen und außerordentlicher Wasserqualität. Wem mehr nach Action ist, der findet im Land der 1000 Seen von Wasserski bis Hydrobike etliche Möglichkeiten – schließlich gilt die Region im Nordosten Deutschlands als größtes Wassersportrevier Mitteleuropas.

www.mecklenburgische-seenplatte.de

Den Lieblingsort am Meer finden

Die Mühle „Charlotte“ am Anfang des Wanderwegs um die Geltinger Birk – Foto: Majka Gerke

Wer klimabewusst auf weite Flugreisen verzichten will, findet an der schleswig- holsteinischen Ostseeküste zwischen Flensburger Förde und Lübecker Bucht ein wahres Urlaubsparadies. Traumhaft schöne Landschaften locken zu Ausflügen, während idyllische Naturstrände die Wasserratten begeistern. Darüber hinaus bieten Lübeck, Kiel und Flensburg Kulturinteressierten ein abwechslungsreiches Angebot. Eine Entscheidungshilfe für die Planung kann dabei der neue Reiseführer „Ab an die Ostsee – Schleswig-Holstein“ geben. 37 Lieblingsorte am Meer werden mit ihren Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten vorgestellt, ergänzt um ausgewählte Einkehrtipps und einen Übernachtungstipp.

www.viareise.de

Barrierefreier Strandkorb in Warnemünde

Übergabe und Einweihung des Strandkorbs – Foto: TZRW/Joachim Kloock

Seit 2014 bietet das Seebad Warnemünde seinen Gästen einen der modernsten Strandzugänge in Mecklenburg-Vorpommern. Seither wurde das Angebot um barrierefreie Toiletten und Parkplätze in direkter Strandnähe erweitert. Ab sofort wird das Ganze noch um einen barrierefreien Strandkorb ergänzt, der in diesem Jahr als Pilotprojekt getestet wird. Der Dreisitzer hat eine kleine Rampe und somit kann der Rollstuhlfahrer rückwärts in den Strandkorb einfahren. Aber auch ein Kinderwagen oder Rollator hat genug Platz auf der zusätzlichen Freifläche.

www.warnemuende.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*