Die Hauptstadtspezialisten

Foto: Irith Nehls Immobilien

Seit rund 30 Jahren gehören sie zu Berlin und haben sich in dieser Zeit einen erstklassigen Ruf erarbeitet – das Team von Irith Nehls Immobilien steht für Kompetenz und Integrität. Zwei Eigenschaften, die dem Chef des Berliner Unternehmens Carsten Nehls am Herzen liegen. Wir sprachen mit ihm über seine Projekte und Erfahrungen in der Branche.

Angefangen hat alles 1988, in diesem Jahr siedelte Carsten Nehls von Hamburg ins alte West-Berlin über und machte sich mit einem befreundeten Architekten selbstständig. Gemeinsam fanden sie alte Häuser und einigten sich mit den Mietern, die entweder herausgekauft wurden oder ein Vorkaufsrecht bekamen. Dann wurde saniert und verkauft. Nach einigen Jahren trennten sich die Wege der beiden Geschäftspartner und Carsten Nehls zog in seine Büroräume in der Babelsberger Straße 6, in denen er heute noch erfolgreich agiert. Seit 10 Jahren arbeitet der Wahlberliner mit einem großen Team zusammen, das elf Mitarbeiter umfasst. „Ich habe ein tolles Team an meiner Seite, gemeinsam können wir auf eine Jahrzehnte lange unternehmerische Erfahrung und fachliche Kompetenz zurückgreifen.

Unsere Fachgebiete sind die Vermittlung von Eigentumswohnungen für gehobene Ansprüche und die Immobilienprojektierung“, erklärt Carsten Nehls. Erfahren, kompetent und serviceorientiert – dies seien Eigenschaften, mit denen man sich am hart umkämpften Berliner Immobilienmarkt so viele Jahre behaupten konnte und es immer noch kann. „Da bei unseren Projekten alles in einer Hand liegt und wir schon seit Jahren mit den gleichen Handwerkern und Bauarbeitern zusammenarbeiten, können wir unseren Kunden genau die passende Wohnung vermitteln“ – so der Immobilienexperte. Um den Kunden die Möglichkeit zu geben, an Entscheidungen über ihre Immobilie teilzuhaben, werden sie in die Planung involviert. „Wir bieten sozusagen den Rahmen, wie der Rest gestaltet wird, darf der Klient selbst entscheiden, z. B. welche Einbauten es im Bad gibt oder ob es eine offene oder geschlossene Küche geben soll. Es ist ja für beide Seiten von Vorteil, wenn nicht erst später Wände eingerissen und Wannen ersetzt werden.“ Natürlich kann so auch jetzt schon an eine altersgerechte und barrierefreie Planung wie stufenlose Übergänge oder bodentiefe Duschkabinen gedacht werden. „Unser derzeitiges Objekt liegt in der Nürnberger Straße 19. In diesem Altbau aus dem 19. Jahrhundert haben wir umfangreiche Sanierungsarbeiten durchgeführt. 40 Prozent der 27 Wohnungen und drei neu errichteten Dachgeschosswohnungen mit Terrassen sind bereits verkauft“, erklärt Carsten Nehls. Viele der Eigentumswohnungen seien nur als Kapitalanlage erworben worden oder schon mal als zukünftige Unterbringung für den Nachwuchs. In einem Jahr werden durchschnittlich zwei bis drei Objekte von Nehls betreut. Zurzeit sind neben der Nürnberger Straße noch die Tile-Wardenberg-Str. 11 in Tiergarten und die Bennigsenstr. 4 in Schöneberg in Planung. Alles tolle Objekte – so der 63-Jährige, der noch lange nicht ans Aufhören denkt. „Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht und habe viel Spaß dabei. Also werde ich wohl bis ins hohe Alter weiterarbeiten – und Arbeit gibt es genug, denn die Zinsen werden nach meiner Einschätzung noch ein paar Jahre so niedrig bleiben und die Nachfrage nach hochwertigen Eigentumswohnungen wi rd bestenfalls konstant bleiben.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*