top regional

Mit der Sonne im Gepäck haben wir uns für Sie auf die Suche nach dem ganz Besonderen in Berlin, Brandenburg und Hamburg begeben und ein kleines, feines Potpourri für Sie zusammengestellt. Lassen Sie sich inspirieren und verführen …

1 Die Goldkörner werden schonend mit ausgewählten BIOZutaten
und ohne Zusatz von Industriezucker in der kleinen
Berliner Manufaktur geröstet. Es gibt sie in exotischen
Geschmacksrichtungen. Unser Favorit: „Happy Buddha“
oder doch „Morning Spirit“? Einfach alle probieren.
www.goldkoerner-berlin.de

2 Das Familienunternehmen Berliner Brandstifter hat
sich der Herstellung besonders edler Brände verschrieben.
Viele Botanicals für den Berlin Dry Gin und den
Berlin Vodka werden in einem eigens angelegten Garten
angebaut und per Hand geerntet.
www.berlinerbrandstifter.com

3 Das Berliner Schmucklabel Meerglanz gestaltet einzigartige
Unikate, die von Designerin Katrin Ollech handgefertigt
werden und eine eigene Geschichte erzählen. Die
Unique Edition und Mermaid Collection umfasst neben
Ohrringen auch Ketten, Armbänder und Ringe.
www.meerglanz.com

4 Der Geistliche kommt aus dem Kloster Wöltingerode im
Ostharz. Rund 50 Kilogramm feinste Himbeeren aus der
Region wurden für die 600 Premieren-Flaschen verwendet
– ein fruchtig-milder Startschuss für die Produktreihe,
denn weitere Geistliche sollen folgen.
www.woeltingerode-shop.de

5 Wild auf Wild: Als lizensierter Jäger und erfahrener Küchenmeister
bietet Michael Bjarsch im Müncheberger Hofladen
Wildfleisch aus Brandenburger Wäldern und vielfach
ausgezeichnete Produkte an. Zudem gibt es Kurse über die
fachgerechte Zubereitung und Zerlegung von Wildfleisch.
www.wildhof-müncheberg.de

6 Kaltgepresst, naturtrüb und frisch: Seit Jahrhunderten
ist Leinöl ein traditionelles Leibgericht der Lausitzer. In
der Kanow-Mühle wird es wie in alten Zeiten mit einer
Maschine von 1911 hergestellt. Es ist ein sehr mildes Öl,
dessen wertvolle Inhaltsstoffe sehr gesund sind.
www.kanow-muehle.de

7 Im coolen Retrolook kommt der Barschrank Harri aus der
Manufaktur [more] bei „Der neue Beckmann“ daher. Die
Schübe und Fächer im dezent beleuchteten Inneren bieten
Platz für Flaschen, auf der Ablagefläche kann „gemixt“
werden und in den Türen sind Halterungen für Gläser.
www.derneuebeckmann.de/shop

8 Nach dem erfolgreichen Launch der vier „New Era Pilsener“
brachte die Ratsherrn Brauerei jetzt schon das
fünfte Mitglied der neuen Bier-Familie auf den Markt:
ein Pilsener aus fruchtigem Callista Hopfen gebraut und
zu dem neuen „Wet Hopped“ verarbeitet.
www.ratsherrn.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*