Expertin für schöne Haut

//Gesponserter Artikel

Im Gespräch mit Dr. Meike Schröder, Fachärztin für Dermatologie in Zehlendorf.

„Ich habe mich schon lange nicht mehr so wohl gefühlt in meiner Haut“, lautet ein Satz, den Dr. Meike Schröder so oder ähnlich sehr oft nach einer Behandlung hört."

Sie ist Leiterin der Praxis für ästhetische und klassische Dermatologie, die unter anderem am Universitätsklinikum Benjamin Franklin ihre Expertise in der operativen und ästhetischen Dermatologie gewann und spezialisierte sich sehr früh auf die ästhetische Dermatologie. Durch ihr Wissen ist sie eine angesehene Referentin auf Fachkongressen und als Vorstandsmitglied des Fachverbands für Ästhetik und Dermatologie involviert in die Entwicklung innovativer Leistungskonzepte in der ästhetisch- kosmetischen Dermatologie. Nur gesunde Haut ist schöne Haut. Als Fachärztin kümmert sich Dr. Meike Schröder gemeinsam mit ihren fachärztlichen Kolleginnen zunächst darum, eine gesunde Haut zu erzielen. Hand in Hand mit dem angegliederten Institut für medizinische Kosmetik wird für eine möglichst schnelle Regeneration der Haut gesorgt.

„Darüber hinaus können störende Hautveränderungen wie Pigmentflecken, erweiterte Äderchen, Muttermale oder Besenreiser, Mittels mehrerer Lasersysteme entfernt werden. Die Entfernung solcher Läsionen ist in der Regel unkompliziert.

Aber auch narbige Zustände wie beispielsweise Aknenarben können dank des fraktionierten Co2Lasers (auch bekannt als Fraxel-Verfahren) gut behandelt werden. Dieses Verfahren wenden wir auch beim Laserlifting, der Faltenbehandlung mittels Laser, an. Es erlaubt eine schnelle Regeneration der Haut.“, erklärt Dr. Schröder.

„Mein Ansatz in der ästhetischen Dermatologie besteht darin, den Patienten moderne Behandlungsmöglichkeiten zukommen zu lassen, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Sicherheit spielt dabei eine ganz große Rolle. Ich führe ausschließlich bewährte Behandlungen durch und arbeite nur mit hochwertigen Materialien. Antiaging sollte aus meiner Sicht, wenn es um Ästhetik geht, eher Proaging heißen. Denn es geht nicht darum, das Altern zu bekämpfen, sondern sich auch in der älter werdenden Haut wohlzufühlen. Die positive Betonung der natürlichen Ausstrahlung ist für mich ein ganz wichtiger Aspekt. Die meisten Patienten wollen nicht unbedingt jünger, sondern nur frischer aussehen“.

Gemeinsam mit den Patienten werden langfristige Behandlungspläne erstellt. Hyaluronsäurefiller und Botulinumtoxin zählen weiterhin zu den beliebtesten Methoden der Faltenbehandlung, aber auch das Fadenlifting und die Injektionslipolyse liegen aktuell im Trend. In der Kombination kann auf diese Weise ein operatives Face-Lift vermieden werden, denn viele möchten keinesfalls zu einem Gesichtschirurgen, sondern Risiken ausschließen und mit einer dermatologischen Behandlung bei Dr. Meike Schröder auf Nummer sicher gehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*