Endlich einmal richtig durchatmen

Foto: Hotel Fischland/Strandhotel Ostsee

Für viele Menschen ist es zunehmend wichtiger, im Urlaub etwas für die Gesundheit zu tun. Sie wollen bewusst ausspannen und auftanken, sie wollen sich wieder in ihrer Haut wohlfühlen und sich für den Alltag wappnen. Und was ist besser dafür geeignet, sich etwas Gutes zu tun, als ein belebender Aufenthalt an der Nord- und Ostseeküste?

Die Nordsee ist bekannt für ihr Reizklima und für ihre wohltuende Wirkung auf Atemwege und Haut. Die Kombination aus Wind, Salz, Licht und Luftfeuchtigkeit aktiviert das Abwehrsystem. Die pollenarme, jod-, salz- und mineralstoffhaltige Luft befreit die Atemwege und wirkt beruhigend und entzündungshemmend bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis oder Schuppenflechte. Schon ein paar Spaziergänge am Strand und eine Radtour an der „Waterkant“ wirken Wunder. Wer noch mehr möchte, sollte die Kraft des Meeres in Form von Thalasso nutzen. Wer das Glück hat, ein Hotel oder eine Ferienwohnung mit einem eigenen Spa zu haben, kann ganz entspannt ein Schlammbad im Wellnessbereich nehmen oder den Sternenhimmel in der eigenen Wanne auf der Dachterrasse bewundern wie beispielsweise im Aparthotel Kamp in Cuxhaven, das sich nach einer umfassenden Renovierung im „Beach-House-Style“ präsentiert. Natürlich darf der großzügige Wellnessbereich auf drei Etagen im angrenzenden Strandhotel Duhnen mitgenutzt werden. Für jedermann zugänglich ist das Thalassozentrum ahoi! mit Massagen, Bädern, Packungen und Inhalationen, die auf der Basis von Meerwasser, Salz, Algen und Schlick ihre heilsame Wirkung entfalten. Im neugestalteten Badehaus stehen sechs verschiedene Saunen zur Verfügung. Die angebotenen Gesundheitskurse werden von Physiotherapeuten betreut. Von der Dachterrasse blickt man auf das Weltnaturerbe Wattenmeer.

Hotel „Küstenperle“ – Foto: Küstenperle

Wenn sich die Nordsee alle sechs Stunden zurückzieht, lädt der freiliegende Meeresgrund zu einer Wanderung der besonderen Art ein. Dieses einmalige Naturerlebnis lässt gestresste Seelen zur Ruhe kommen. Auch im Nordsee-Heilbad Büsum wird die Heilkraft der Natur eingesetzt, um z. B. Kuren anzubieten oder die Themen Gesundheit und Urlaub ideal miteinander zu kombinieren wie bei einer Radtour oder einer Watt-Wanderung. Nur einen Katzensprung über den Deich entsteht gerade die „Küstenperle“, das jüngste Hotelprojekt in Büsum, das Ende Juni unter dem Motto: „Hier geiht die dat goot“ eröffnet. Wohlfühlcharakter rundum bieten der großzügige Spa mit Pool, drei Saunen und Wärmebecken sowie die gemütlichen Zimmer. Maritim interpretiert und mit liebevollen Details wie Lampen im Industrie-Design fühlt man sich wie zu Hause. Exklusiv sind die beiden Wellness-Suiten in der obersten Etage mit eigener Sauna, freistehender Badewanne und privatem Außenbereich mit weitem Blick über das Meer und auf die hauseigene Familienlagune mit Sandstrand.

Die perfekte Dosis „Vitamin Sea“

Foto: DOMUSimages – Alexander Rudolph

Frühlingserwachen heißt es auch an der über 1.943 Kilometer langen Ostseeküste, die mit mildem Reizklima und einer solchen Fülle ortsgebundener Heilmittel wie Meerwasser, warmer Sole, weißer Kreide und schwarzem Moor Gesundheitssuchende anzieht. Seit in Heiligendamm vor über 200 Jahren das erste Seebad Europas gegründet wurde, gilt die sonnenverwöhnte Region als Kraftquell für Körper und Seele. Heute lebt diese Tradition in 61 Kur- und Erholungsorten fort. Das saubere Meerwasser, die frische Brise, hohe Sonnenscheindauer und die sauerstoffreiche Luft der Küstenwälder wirken außerordentlich vitalisierend. Wellnessbegeisterte und Aktivurlauber entspannen entweder in den zahlreichen Thermen und Spas oder unternehmen Radtouren entlang der Küste auf Steilufern und durch Wälder wie z. B. zwischen Heiligendamm und Kühlungsborn. Wanderungen über die Höhenzüge der Kühlung, des kleinsten Mittelgebirges Deutschlands, oder durch den Gespensterwald bieten grandiose Blicke auf die Ostsee und auf ein Blütenmeer von Anemonen. Auch sportliche Aktivitäten wie Joggen und Walken oder Yoga an frischer Seeluft mit nackten Füßen erfreuen sich großer Beliebtheit. Viele Hotels bieten gerade jetzt im Frühling Gesundheitspakete an, die Entspannung, Wellness, richtige Ernährung, Anwendungen und Sportprogramme vereinen. Eine gute Adresse dafür sind die beiden Strandhotels Fischland und Dünenmeer in Dierhagen. Geboten werden hier verschiedene Yoga-Einheiten oder eine ganze Woche mit einem Einblick in die Philosophie und Meditation sowie Yogastunden unter freiem Himmel mit einem beruhigenden Ausblick auf das Meer – so finden Sie zum Gleichklang mit sich selbst.

 

www.nordseebad-cuxhaven.de

www.büsum.de

www.kuestenperle.de

www.ostseeferien.de

www.kühlungsborn.de

www.heiligendamm.de

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*