Gastro-News

Foto: Genusskombinat GmbH

Neu: Café Schloss Biesdorf

Nach langer Bauphase öffnet die als Schloss Biesdorf bekannte spätklassizistische Prunkvilla wieder ihre Türen und lädt zu einer Erkundungstour durch die hellen, frisch restaurierten Räume ein. Wo einst die Industriellen-Familie Siemens residierte, findet nun das Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum sein neues Zuhause. Neu eröffnet wurde zugleich das Café Schloss Biesdorf, das Kaffee- Spezialitäten, Tees und Süßes aus der hauseigenen Konditorei serviert. Es verfügt über eine große Terrasse mit Blick auf den 14 Hektar großen Park."

 www.cafeschlossbiesdorf.de

Küchen dieser Welt zu Gast im Vox Restaurant

Foto: Restaurant Vox

In diesem Jahr reisen Hobby-Köche im Vox Restaurant zusammen mit Küchenchef Benjamin Haselbeck kulinarisch rund um den Globus. Nach Stopps in Österreich und Japan stehen nun Frankreich, Thailand, Deutschland und Italien auf dem Reiseplan. „Die Idee hinter unserer Küchenseminar-Reihe ist, Hobby- Köche abseits der typischen Kochkurse hinter die Kulissen blicken zu lassen. Dabei bringen wir ihnen Produktwissen näher und nehmen sie mit auf den Weg vom Rohstoff zur Endkreation. Der Dialog steht im Vordergrund – und natürlich die Liebe zu gutem Essen“, weckt Küchenchef Haselbeck Appetit."

 www.vox-restaurant.de

25.000 Gäste im Spiegelpalast am Ostkreuz

Hans-Peter Wodarz (l.) und Kolja Kleeberg – Foto: Palazzo

Auch in ihrem zehnten Jahr in der Hauptstadt kann die Dinner- Show PALAZZO auf eine erfolgreiche Spielzeit zurückblicken: Nach rund vier Monaten ging Anfang März die Jubiläumssaison im Berliner Spiegelpalast zu Ende. 95 Spieltage lang luden Kolja Kleeberg und Hans-Peter Wodarz am Ostkreuz zu wahrhaft königlicher Unterhaltung mit der Show „Kings & Queens“ und märchenhaften kulinarischen Genüssen ein. Dabei konnten sie erneut mehr als 25.000 Gäste in ihrem PALAZZO begrüßen. Rund 1,5 Tonnen Thunfischtatar, 5.200 Liter Rote-Bete-Karottensuppe, 25.387 Jacobsmuscheln, 1 Tonne Kartoffeln, 25.422 Entenkeulen und ebenso viele Kugeln hausgemachtes Stracciatella-Eis und mehr als 1 Tonne Kirschen wurden seit der Premiere am 2. November 2016 im Berliner PALAZZO serviert. Die elfte Spielzeit startet im November 2017."

 www.palazzo.org

Der Geschmack Neapels für zu Hause

Luisa Giannitti – Foto: Luisa Giannitti

Mit ihrem Ladenkonzept „LuisaKocht“ in Berlin- Prenzlauer Berg bringt die neapolitanische Unternehmerin und Köchin Luisa Giannitti den Geschmack ihrer Heimat auf die Teller der deutschen Hauptstadt. Ihre Spezialität: hochwertige Koch-Sets, die nicht nur Zeit sparen, sondern auch Spaß machen. Um den authentischen Geschmack Neapels nach Berlin zu holen, arbeitet Giannitti eng mit ausgewählten italienischen Produzenten zusammen, die sie seit Jahren persönlich kennt. Den Großteil dieser Lebensmittel konnten Berliner Kunden bislang nur selbst aus den süditalienischen Ferien importieren. „‚LuisaKocht’ ist weit mehr als ein traditioneller italienischer Feinkostladen. Wir stehen für ein Lebensgefühl“ so Giannitti."

 www.luisakocht.de

Gin der Klosterbrennerei by Markus Semmler

Markus Semmler – Foto: Brigitte Menge

Sternekoch Markus Semmler und Markus Grüsser, Geschäftsführer des Klosterbrennerei Wöltingerode, liefern den Beweis für das, was wir wissen: Beim Essen entstehen die besten Ideen. Und so kam es, dass der Berliner Meisterkoch für das rund 350 Jahre alte Kloster einen eigenen Gin kreierte. Zur Grünen Woche wurde das Produkt erstmals präsentiert. Wacholderbeeren und feinste Trester aus dem preisgekrönten Hause Weingärtner Cleebronn-Güglingen bilden die Hauptbestandteile dieses Gins. Seine besondere Note erhält er durch die Feinbrände, die seit Jahrhunderten in der Klosterbrennerei Wöltingerode hergestellt werden. Ab Mitte Mai soll das edle Produkt in einer eigens entworfenen Flasche für Handel und Gastronomie zur Verfügung stehen."

 www.semmler-restaurant.dewww.woeltingerode.de

„Liquid Berlin. Die Stadt trinkt“

Foto: Le Schicken Verlag

Schöner trinken in Berlin – das Buch aus dem Le Schicken Verlag verrät, wo der hochprozentige Puls der Hauptstadt schlägt. Cathrin Brandes (Text) und Florian Bolk (Foto) porträtieren Protagonisten und Produzenten der flüssigen Szene Berlins. In jedem der insgesamt sechs Kapitel stellt ein ausgewiesener Connaisseur seine Favoriten vor in den Kategorien: Cocktail- Bars, Hotelbars, Weinbars, Händler, Produzenten, Brauer und Geheimtipps. Menschen hinter den Theken und vor den Regalen, an den Brau- oder Brennkesseln zeigen eine wunderbare Welt der Alchemisten, Idealisten, der Besessenen und Visionäre. Passende Rezepte für gute Drinks fehlen selbstverständlich nicht. Das Buch ist Gastronomieführer, Cocktail-Lektüre und Einkaufs- Guide zugleich. Zweisprachige Ausgabe (deutsch/englisch)."

 www.le-schicken.de

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*