Hochspannung auf dem Maifeld

Fotos: Ursula Lindner

Die elfte Ausgabe des FIP Polo European Championship endete mit einem Sieg für die Iren, nach einem spannenden Finale mit Gegner Frankreich.

Zuvor sicherte sich das deutsche Team nach einer Zitterpartie mit Verlängerung den 6:5-Sieg über Österreich und damit die Bronze-Medaille. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag besuchten rund 20.000 Besucher das Turnier und fieberten begeistert mit. Unter ihnen in der VIP-Lounge auch Prominente wie Modedesigner Guido Maria Kretschmer nebst Ehemann Frank Mutters und seinen beiden Hunden. Auch Schauspieler Heino Ferch war da, diesmal allerdings nicht als Polospieler aktiv, sondern „nur“ als Zuschauer dabei. Der im Rahmen des FIP Polo European Championship stattfindende Engel & Völkers Berlin Maifeld Polo Cup wurde an beiden Tagen nachmittags ausgetragen. Dabei besiegte im kleinen Finale nach einem hartumkämpften Match das Team Eltec die Mannschaft von Engel & Völkers. Am Sonntag begegneten sich die Teams von Allianz Kundler und Tom Tailor. Letztere konnten ihre schnelle Führung bis zum Ende behaupten und gewannen so das Finale. Oliver Winter, Präsident des Deutschen Poloverbands, zeigte sich über das Wochenende auf dem Maifeld sehr zufrieden und zog ein positives Resümee: „Wir haben großartigen Sport gesehen. Die EM war hervorragend organisiert, vielleicht die beste aller Zeiten.“"

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*