Sommerträume

Foto: nedgis

Die kommenden Wochen verbinden wir mit lauen Nächten, stimmungsvollem Kerzenlicht, einem Glas Wein und einem köstlichen Essen mit Freunden inmitten der Natur, faulen Sonntagen auf der Hängematte – kurzum dem Gefühl von Urlaub, Freiheit und Leichtigkeit.

Jetzt ist die Zeit, in der Innen und Außen verschmelzen, das Leben sich auf die Terrasse, den Garten oder den Balkon verlagert. Hier, aber auch in den Wohnräumen, weht eine Brise, die uns das Ferien-Feeling nach Hause bringt. Hilfreich sind dabei frische Farbakzente und Produkte in leuchtenden Farben, die gute Laune machen und uns in Urlaubsstimmung versetzen. Bunte Gläser und Karaffen machen Lust auf Cocktailpartys oder romantische Essen zu zweit, farbenfrohe Accessoires in fröhlichen Gelbtönen, zarten Blautönen oder leuchtenden Rottönen machen gute Laune, versetzen uns in Urlaubsstimmung und laden dazu ein, es sich auf dem Balkon oder der Terrasse gemütlich zu machen. Platzieren Sie am besten auf der Lounge-Garnitur oder dem Rattan-Sofa Kissen in satten Farben."

sommertraeume-02

Besonders harmonisch und entspannend wirkt ein sogenannter skandinavischer Garten, der sich dadurch auszeichnet, dass Möbel, Dekoration und sonstige Accessoires unbedingt farblich aufeinander abgestimmt sind. Andersfarbige Akzente sollten mit Bedacht und sehr sparsam eingesetzt werden. Tische, Stühle, Sofas, Liegen und andere Gartenmöbel bestehen neben dem beliebten Polyrattan aus natürlichen Materialien, wobei Holz am häufigsten zum Einsatz kommt. Beliebt sind weiß lackierte Möbel aus Fichten- oder Kiefernholz, die sowohl auf einer Holzterrasse als auch auf dem Rasen ein Blickfang sind. Nicht ganz so konventionell wie ein Schirm, passt zu diesem Stil beispielsweise ein Sonnensegel aus Leinen. Praktisch, schön und immer ein Eyecatcher sind Windlichter in allen Formen und Farben, die eine stimmungsvolle Atmosphäre zaubern.

Nicht nur auf der Terrasse, sondern auch am Hauseingang, um Gäste willkommen zu heißen. Ein Wasserspeier für Brunnen, Pool oder Gartenteich sorgt für völlige Entspanntheit, weil er an das entfernte Rauschen des Meeres oder einen sanft dahinplätschernden Gebirgsbach erinnert.

Sommer-Frischekick für Drinnen

Wenn es warm wird und die Sonne jeden Winkel im Wohnzimmer beleuchtet, verspüren wir den unbändigen Drang, auch den Wohnraum luftiger zu gestalten, um auch hier Urlaubsgefühle zu wecken. Und so lassen wir uns von der Natur inspirieren und lassen Materialien und Stoffe wie z.B. heimische Holzarten, also Kiefer, Fichte oder Birke, aber auch Leder, Leinen und Baumwolle, Einzug halten. Weniger ist mehr. Aufgeräumt und nicht überladen wirkt ein Raum, wenn mehrere ähnliche Accessoires im Raum verteilt werden. Mit dieser einfachen Faustregel halten es auch die Skandinavier. Sie sind gemütlich eingerichtet, ohne großes Aufsehen und doch mit Geschmack. Nicht zufällig schätzen die Nordlichter neben den komfortablen Möbeln sympathische Dekoration. Ein nordisch eingerichtetes Wohnzimmer lebt von sorgfältig ausgesuchten Accessoires wie Kissen und Kerzenständern. Dazu kombiniert werden zurückhaltende Farben, wie Nude-Töne, sanftes Pastell, schlichtes Grau und dezentes Weiß. Dazu wirken die Möbel und die Dekorationen schlicht, aber nicht streng. Einige Farbakzente sind jedoch nicht nur willkommen, sondern sogar erwünscht. Mehr als einer oder zwei könnten allerdings bereits zu viel sein.

Jeans für den Wohnraum

sommertraeume-07
Foto: www.smeg.fr/Marco Casino

Aber auch für den südlicheren Einrichtungsstil sind helle Farben perfekt, um den Sommer zu unterstreichen. Eine cremefarbene Wand spiegelt die Wärme der Sonnenstrahlen wider und sorgt für eine wohlig warme Atmosphäre. Weiße Wände mit einer ganz zarten bläulichen Nuance lassen den Raum in frischem Licht erstrahlen. Warme Töne wie Orange, Rosa, Gelb, Pink und Türkis sind gerade jetzt sehr gern verwendete Farben – vor allem sind sie perfekt geeignet, um Akzente bei Kissen, Lampenschirmen, Decken oder Blumentöpfen zu setzen. Die neuen Lieblingsfarben der Möbeldesigner bringen sommerliche Frische ins Haus und lassen an die Nuancen des Meeres denken: Ozeanblau und Denim. Letzteres, eher aus der Mode ein Begriff, hat sich zu einem stilvollen Material für unsere Wohnräume gemausert und verleiht einen entspannten und exzentrischen Look. So gibt es Sofabezüge, Tapeten und Kühlschränke im Jeans-Style. Für einen urbanen Look können Sie einfach Denim mit einem frischen Weiß bei Accessoires oder Tapete zusammenbringen, dazu braunes Leder und schlichte Deko-Gegenstände aus Naturmaterialien. Er lässt uns vom Sommer träumen und in Richtung Bootstour abdriften – der maritime Einrichtungsstil. Nach wie vor ein echter Klassiker, verliert er nie seinen Reiz. Kombinieren Sie einfach die Farben Rot, Blau und Weiß mit Sandtönen – und schon ist der Marine-Look kreiert. Als i-Tüpfelchen kommt noch ein bisschen Shabby Chic dazu – also Möbel aus unbehandeltem Holz oder weiß lackiert mit Metallbeschlägen, bei denen der Lack an der einen oder anderen Stelle schon abblättert.

Für welche Anregung Sie sich auch entscheiden – arrangieren Sie Ihre Einrichtungsideen für Drinnen und Draußen noch mit ein paar wenigen individuellen Andenken der letzten Reise und schon können Sie sich in Ihrem Zuhause an Ihren Lieblingsurlaubsplatz träumen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*